Nick Petukat, M.A.

Kontakt

Nick Petukat Nick Petukat Foto: Nick Petukat

Telefon: +49 3641 9-44805

Fax: +49 3641 9-44802 (über Sekretariat)

Zimmer: 5.01 (Projektraum)

E-Mail: nick.petukat@uni-jena.de

Vita Inhalt einblenden

2011

Abitur am Lessing-Gymnasium Plauen

2011 – 2012

Bundesfreiwilligendienst am Soziokulturellen Zentrum Malzhaus e.V.

10/2012 – 09/2015

B.A.-Studium der Altertumswissenschaften (KF) und Biowissenschaften (EF) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

SoSe 2015

Bachelor of Arts im Fach Klassische Archäologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Thema: Reine Frauensache? – Zu den Möglichkeiten geschlechtsspezifischer Prägung von Tonwaren am Beispiel der attisch-weißgrundigen Lekythen

10/2015 – 03/2019

M.A.-Studium der Klassischen Archäologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

WiSe 2018/19

Master of Arts im Fach Klassische Archäologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Thema: ELEPHANTES AVGVSTI – Zur Elefantenikonografie unter Octavian-Augustus

seit 04/2020

Promovend der Klassischen Archäologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Thema: Antiquity on Display – Das Leistungsspektrum von Antike im Videospiel
Projekte Inhalt einblenden

06/2019 – 03/2020

wissenschaftliche Assistenz der Koordination der Kleine Fächer-Wochen am Dekanat der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena

08/2020 – 11/2021

museumspädagogische Fachkraft im Projekt Spiel im Museum! Antike erleben am Lehrstuhl für Klassische Archäologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena

seit 12/2021

wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Klassische Archäologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Projekt MUTig auf Vergangenes bauen!

Publikationen Inhalt einblenden

Aufsätze

  • Elefanten auf dem Dach. Untersuchungen zum Jenaer Gipsabguss eines Antefixes mit Elefantenprotome, in: E. Winter (Hrsg.), Gauner, Gönner und Gelehrter. Die Schenkung des Marchese Giovanni Pietro Campana von 1846, Beiträge aus den Sammlungen der Uni Jena 4 (Jena 2018) 168–187.
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang