Universitätshauptgebäude (UHG) Friedrich-Schiller-Universität Jena, aufgenommen am 23.03.2017.

Seminar für Orientalistik

vertreten durch Herrn Prof. Nebes und Herrn Prof. Seidensticker und ihre Mitarbeiter
Universitätshauptgebäude (UHG) Friedrich-Schiller-Universität Jena, aufgenommen am 23.03.2017.
Foto: Anne Günther (Universität Jena)

Das Seminar beherbergt das Studienfach Arabistik im Bachelor- und Masterstudiengang. In der Forschung sind die folgenden Fachgebiete vertreten:

  • Klassische Arabistik und Semitische Philologie mit einem besonderen Schwerpunkt auf dem Altsüdarabischen (Prof. Nebes)
  • Arabistik und Islamwissenschaft mit Schwerpunkten in der klassischen und modernen Zeit (Prof. Seidensticker)

Der FSR Orientalistik/Kaukasiologie/Indogermanistik vertritt die Belange der Studierenden, unter anderem bei den fachbezogenen Studienkonferenzen. Außerdem lädt der Fachschaftsrat manchmal zu Vorträgen und anderen Veranstaltungen ein.

Forschungsprojekte

DAI Sirwah 2005–50
Belegwörterbuch des Sabäischen
Erstellung eines Online-Wörterbuchs für das Sabäische
Arabische Handschrift mit Lehrgedichten zur Koranrezitation des 18. Jahrhunderts
Katalogisierung der Orientalischen Handschriften in Deutschland
Arbeitsstelle Jena
Das Heiligtum des sabäischen Hauptgottes Almaqah in Yeha (Tigray/Äthiopien)
Kulturelle Kontakte zwischen Südarabien und Äthiopien
Rekonstruktion des antiken Kulturraums von Yeha
Die Altstadt von Marib
Forschungsstelle Antikes Südarabien und Nordostafrika
Die Forschungsstelle dient als Plattform für Forschungsaktivitäten und -projekte des Lehrstuhls Semitische Philologie
Claudia Schröder
Raum 204
Zwätzengasse 4
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-44850
Fax
+49 3641 9-44852
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag:
09.00 – 14.30 Uhr
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang