Studium der Klassischen Archäologie

B.A. Altertumswissenschaften (Spez. Klassische Archäologie) | B.A. Ergänzungsfach Klassische Archäologie | M.A. Klassische Archäologie

Die Klassische Archäologie erforscht die antiken Kulturen Griechenlands und Roms sowie benachbarte Kulturen anhand ihrer materiellen Hinterlassenschaften von der Bronzezeit bis zur Spätantike. Antikensammlungen, Ausgrabungen, Exkursionen und Ausstellungen des Lehrstuhls gewährleisten ein praxisorientiertes Studium in Jena. Zwei Bachelor-Studiengänge, das Kernfach Altertumswissenschaften mit Klassischer Archäologie als Spezialisierungsfach und das Ergänzungsfach Klassische Archäologie, ermöglichen die Zulassung zum Masterstudiengang Klassische Archäologie, der die Voraussetzung für eine Promotion im Fach bietet.

B.A. Altertumswissenschaften (Spezialisierung Klassische Archäologie) Inhalt einblenden

Im Bachelor-Studiengang Kernfach Altertumswissenschaften (120 LP) werden gebündelt Grundlagen der fünf am Institut für Altertumswissenschaften der FSU Jena zusammengeführten Disziplinen (Klassische Archäologie, Alte Geschichte, Griechische, Lateinische und Mittellateinische Philologie) in Einführungsmodulen vermittelt. Darüber hinaus spezialisieren sich die Studierenden in einer von ihnen gewählten Disziplin durch das erfolgreiche Absolvieren weiterführender Module. Im Falle der Spezialisierung im Fach Klassische Archäologie bedeutet dies das Belegen der Module

  • Arch 300 (Klassische Archäologie I Griechenland),
  • Arch 310 (Klassische Archäologie II Rom) und
  • Arch 400 (Vertiefung Klassische Archäologie).

Zwei Optionen zu praxisorientierten Lern- und Lehrveranstaltungen (AW 520 Praktikum I, AW 521 Praktikum II; in der Regel in Verbindung mit den Antikensammlungen der FSU Jena), die Möglichkeit zur Teilnahme an Exkursionen und Feldforschungsprojekten sowie das in der Vorlesungszeit mittwochs stattfindende Forschungskolloquium mit Gastvortägen vermitteln Einblick in das breite Spektrum wissenschaftlicher Fragestellungen, aktueller Forschungen und archäologischer Praxis. Ein weiteren Studienschwerpunkt können Studierende durch die Wahl des Ergänzungsfaches (60 LP) bilden.

Am Ende Ihres Studiums schreiben Sie eine Bachelor-Arbeit im Fach Klassische Archäologie.

 

Zu beachten sind die entsprechenden Studien- und Prüfungsordnungen.

B.A. Ergänzungsfach Klassische Archäologie Inhalt einblenden

Der Studiengang B.A. Klassische Archäologie als Ergänzungsfach (60 LP) kann zusätzlich zu einem Kernfach B.A.-Studiengang gewählt werden. Das Studium vermittelt einen Überblich über die grundlegenden Inhalte, Themen, Methoden und Fragestellungen des Faches Klassische Archäologie. Das Studium ist gegliedert in einen Pflichtbereich, der neben

  • dem Einführungsmodul in die Altertumswissenschaften (AW 100),
  • einen Grundkurs Klassische Archäologie (Arch 200) und
  • je ein Modul zur Archäologie der griechischen (Arch 300) und römischen (Arch 310) Antike umfasst.

Außerdem können sich Studierende durch das Belegen weiterer Module aus einem fachlichen und einem überfachlichen Wahlpflichtbereich eigene Studienschwerpunkte setzen (z. B. Praxisübungen, Exkursionen oder Vertiefung).

Der Studiengang Klassische Archäologie im Ergänzungsfach eignet sich sowohl für Studierende mit einem kulturhistorischen Kernfach (z. B. Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients, Kunstgeschichte, Archäologie der Ur- und Frühgeschichte) als auch für alle, die ihr Studium durch einen kulturwissenschaftlichen Schwerpunkt bereichern möchten. Latein oder Altgriechischkenntnisse sind empfohlen, aber keine Voraussetzung für das Studium. Sie können z. T. über die allgemeinen Schlüsselqualifikationen (ASQ-Bereich) des Kernfachs erworben werden.

Nach einem erfolgreichen Bachelorabschluss mit dem Ergänzungsfach Klassische Archäologie ist eine Zulassung zum M.A. Klassische Archäologie möglich.

 

Zu beachten sind die entsprechenden Studien- und Prüfungsordnungen.

M.A. Klassische Archäologie Inhalt einblenden

Der Studiengang M.A. Klassische Archäologie (120 LP) kann aufbauend auf den B.A. Altertumswissenschaften mit Spezialisierung Klassische Archäologie und den B.A. Klassische Archäologie als Ergänzungsfach sowie jeden weiteren, mit gutem Gesamtprädikat abgeschlossenen B.A. mit Studieninhalten im Umfang von mind. 60 LP in Klassischer Archäologie, Altertumswissenschaften oder vergleichbaren Schwerpunkten studiert werden. Er vermittelt vertiefte Kenntnisse der materiellen Kulturen des griechisch-römischen Mittelmeerraums, aktueller Fragestellungen und wissenschaftlicher Methoden zur Erforschung und Interpretation der archäologischen Zeugnisse.

Der Studiengang ist in vier Bereiche unterteilt:

  1. Spezialisierung: 40 LP aus den Modulen Arch 750 (Materielle Kultur A), Arch 751 (Materielle Kultur B), Arch 752 (Methoden), Arch 753 (Synthese)
  2. Realisierung: 30 LP aus den Modulen Arch 850 (Kolloquium), Arch 851 (Praktikum), Arch 852 (Exkursion), Arch 853 (Repetitorium)
  3. Import: 20 LP aus einem überfachlichen Wahlplfichtbereich (siehe Modulkatalog)
  4. Master: 30 LP Masterarbeit und Präsentation der Arbeit im Kolloquium

 

Zu beachten sind die entsprechenden Studien- und Prüfungsordnungen.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang