Dr. Kleopatra Kathariou

Kontakt

Kleopatra Kathariou Kleopatra Kathariou Foto: Kleopatra Kathariou

Telefon: +49 3641 9-44820 (über Sekretariat)

Fax: +49 3641 9-44802 (über Sekretariat)

E-Mail: kleopatra.kathariou@uni-jena.de

Sprechzeiten: nach Vereinbarung per E-Mail

Vita Inhalt einblenden

13. Februar 1970

geboren in Elatochori, Griechenland, verheiratet, zwei Kinder (Geburt 2006 und 2008)

Juli 1987

Apolyterion des 3. Lyzeums von Katerini, Griechenland

1987 – 1991

Studium der Archäologie und Geschichte an der Aristoteles-Universität Thessaloniki

  • Abschluss: Diplom in Archäologie

1991 – 1993

Postgraduiertenstudium der Klassischen Archäologie sowie der Alten Geschichte und der Kunstgeschichte an der Aristoteles-Universität Thessaloniki

  • Abschluss: Diplom in Klassischer Archäologie

1995 – 1996

Studienaufenthalt an der Philipps-Universität Marburg an der Lahn

1995 – 2000

Promotion in Klassischer Archäologie

  • Thema "Το εργαστήριο του Ζωγράφου του Μελεάγρου και η εποχή του: Παρατηρήσεις στην αττική κεραμική του πρώτου τετάρτου του 4ου αι. π.Χ." (= The workshop of the Meleager Painter and his era: Remarks on the Attic pottery of the first quarter of the 4th century BC)

1996 – 1997

Studienaufenthalt an der Universität Bern

August 1997

Forschungsaufenthalt am Beazley Archive, Oxford

1998 – 1999

Forschungsaufenthalt an der Universität Zürich

Sommer 1998

Forschungsaufenthalt am Deutschen Archäologischen Institut, Rom

2003

Excellence Award der Aristoteles-Universität Thessaloniki für ein einjähriges Postdoc-Programm

Oktober – November 2003

Forschungsaufenthalt an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Januar – April 2004

Forschungsaufenthalt am Beazley Archive, Oxford

20002 – 2006

Vorbereitung eines CVA-Bandes für das Goulandris Museum in Athen im Auftrag der Academy of Athens, Research Centre for Antiquity

seit Sommer 2013

Marie Curie Senior Research Fellow an der Friedrich-SchillerUniversität Jena

Preise und Stipendien

1988 – 1991

Jährlich den Jahrespreis der griechischen Stiftung für Staatliche Stipendien (= ΙΚΥ), aufgrund der ausgezeichneten Leistungen während des Studiums


1991

Preis der griechischen Stiftung für Staatliche Stipendien für den Studienabschluss mit der drittbesten Gesamtnote des Jahrgangs

Sommer 1993

Stipendium vom DAAD (= Deutscher Akademischer Austauschdienst) für einen Sommerkurs in Deutschland


1995 – 1996

Stipendium vom DAAD für einen einjährigen Forschungsaufenthalt an einer deutschen Universität


Sommer 1996

Zusatzförderung von DAAD für Forschung in Museen in Deutschland und England


1996 – 1997

Stipendium der ESKAS (= Eidgenössische Stipendienkommission für Ausländische Studierende) für einen einjährigem Forschungsaufenthalt an einer schweizerischen Universität


1997

Zusatzförderung der ESKAS für Forschung in Museen in Österreich, Ungarn, Italien, Frankreich, Belgien und den Niederlanden

Zusatzförderung der Kommission "Kostenbeiträge für Spesen an Feldarbeiten" der Universität Bern für Forschung in England


August 1998

Einmonatiger Studienaufenthalt am Deutschen Archäologischen Institut, Rom


2003

Excellence Award der Aristoteles Universität Thessaloniki für ein Postdoc-Programm

Zweimonatiger Forschungsaufenthalt in Deutschland auf Einladung des DAAD


2004

Centenary Bursary Award der British School at Athens für einen dreimonatigen Forschungsaufenthalt in England


seit Sommer 2013

Marie Curie Senior Research Fellowship der Gerda Henkel-Stiftung (M4HUMAN Programm)

Projekte Inhalt einblenden

2002 – 2006

Vorbereitung eines CVA-Bandes für das Goulandris Museum in Athen im Auftrag der Academy of Athens, Research Centre for Antiquity

seit Sommer 2013

On the Quest for the Missing Link in Late Classical Athenian Kerameikos – A Study of the Jena Painter's Workshop (Marie Curie Senior Research Fellowship)

Publikationen Inhalt einblenden

Monographien

  • Το εργαστήριο του Ζωγράφου του Μελεάγρου και η εποχή του: Παρατηρήσεις στην αττική κεραμική του πρώτου τετάρτου του 4ου αι. π.Χ. (= The workshop of the Meleager Painter and his era: Remarks on the Attic pottery of the first quarter of the 4th century BC) (Thessaloniki 2002) – (Dissertation).
  • Corpus Vasorum Antiquorum. Athens, Museum of Cycladic Art Fascicule 1 [Greece,
    Fascicule 11] (Athen 2009).

Aufsätze

  • (zusammen mit M. Tiverios und K. Lachanidou) Οι ανασκαφικές έρευνες στη Διπλή
    Τράπεζα της Αγχιάλου το 1994, ΑErgoMak 8, 1998, 223–229.
  • (zusammen mit M. Tiverios, K. Lachanidou und M. Oettli) Οι ανασκαφικές έρευνες στη
    Διπλή Τράπεζα της Αγχιάλου το 1995, ΑErgoMak 9, 1998, 293–300.
  • Dionysos und Thiasos. Zu einem rotfigurigen Glockenkrater in der Berner
    Antikensammlung, HASB 18, 2002, 5–14.
  • Amymonedarstellungen auf attisch-rotfigurigen Vasen des 5. und des frühen 4.
    Jahrhunderts v. Chr.: Mythos, Bildkunst und historisch-politische Realität, in: B.
    Schmaltz – M. Söldner (Hrsg.), Griechische Keramik im kulturellen Kontext. Akten des
    Internationalen Vasen-Symposions in Kiel vom 24.–28.9.2001 (Münster 2003) 154–156.
  • (zusammen mit Ε. Simon) Weinlesefest und Theseia. Eine Kylix in deutschem Privatbesitz, NAC 34, 2005, 73–91.
  • Cocks and Cockfights on Cock-lekythoi, NAC 35, 2006, 105–122.
  • (zusammen mit Ε. Simon) Appendix: New Attributions to the Painter of the New York
    Centauromachy, Egnatia 11, 2007, 209–212.
  • Two new Boeotian cups at the Benaki Museum: Potters and Painters, Μουσείο Μπενάκη 7, 2007, 9–32.
  • A new red-figure dinos and a new Painter in the manner of the Dinos Painter, NAC 38,
    2009, 11–25.
  • The Jena Workshop Reconsidered: Some New Thoughts on Old Finds, in: J.H. Oakley –
    O. Palagia (eds.), Athenian Potters and Painters Volume II (Oxford 2009) 63–72.
  • Der Jenaer Fundkomplex, in: M. Bentz – W. Geominy – J.M. Müller (Hrsg.), TonArt.
    Virtuosität antiker Töpfertechnik. Eine Ausstellung im Akademischen Kunstmuseum –
    Antikensammlung der Universität Bonn 18. November 2010 – 17. April 2011 (Petersberg 2010) 129–149.
  • Σκέψεις και παρατηρήσεις γύρω από την οργάνωση του Εργαστηρίου του Ζωγράφου της Ιένας, in: D. Tsiafaki – E. Kefalidou (eds.), Κεραμέως παίδες (Thessaloniki 2012) 113–120.
  • Fragments of History: I. Introducing a New Shape produced in the Jena Painter’s
    workshop, in: D. Graen, M. Rind und H. Wabersich (eds.), Otium cum dignitate.
    Festschrift für Archäologie und Rezeptionsgeschichte der Antike (= BAR Series 2605)
    (Oxford 2014) 23–29.

Rezensionen

  • M. Lilimbaki-Akamati, Το Ιερό της Μητέρας των Θεών και της Αφροδίτης στην Πέλλα
    (Thessaloniki 2000), in: Ancient West and East 4.2, 2005, 491–494.
  • K. Rhomiopoulou – G. Touratsoglou, Μίεζα. Νεκροταφείο υστεροαρχαïκών-πρώιμων
    ελληνιστικών χρόνων (Athen 2002), in: Ancient West and East 4.2, 2005, 501–503.

Im Druck

  • The Jena Deposit under the Glass: Investigating the production of a ceramic workshop in Late-Classical Athens, in: G. Gürtekin Demir et al. (eds.), KERAMOS. An International
    Symposium on Ceramics: A Cultural Approach [voraussichtlich 2014].
  • Fragments of History: II. Introducing a New Shape produced in the Jena Painter’s
    workshop [voraussichtlich 2014].

In Vorbereitung

  • On the Quest for the Missing Link in Late Classical Athenian Kerameikos – A Study of the Jena Painter’s Workshop [in Vorbereitung].
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang