Sprachwandel, Sprachvariation und Schule

Sprachwandel, Sprachvariation und Schule

Verfällt die Sprache? Warum verändert sich Sprache überhaupt? Wie hat man vor 500 oder vor 1000 Jahren gesprochen? Gab es schon immer Dialekte? Wie unterscheiden sich Dialekte voneinander und vom Standarddeutschen und wie kommt es zu diesen Unterschieden? Eine Diskussion dieser und anderer für Schüler interessanter Fragen vor dem Hintergrund der Sprachgeschichte und der Variationslinguistik vermittelt ein tieferes Verständnis unserer Sprache und befähigt dazu, aktuelle Erscheinungen des Sprachwandels und der Sprachvariation einzuordnen und angemessen zu beurteilen. Sprachwandel und Sprachvariation sind daher als fester Bestandteil des Deutschunterrichts in den Lehrplänen aller Bundesländer verankert.

Um Sprachwandel und Sprachvariation im Deutschunterricht ansprechend thematisieren zu können, benötigen die zukünftigen Lehrer das entsprechende theoretische und praktische Rüstzeug. Sprachwandel und Sprachvariation in der Schule sind daher auch ein wichtiger Bereich in Forschung in Lehre an der Professur. So entwickeln Studierende im Sinn einer professionsorientierten Lehrerbildung im Modul "Sprachwandel, Sprachvariation und Schule“ unter fachwissenschaftlicher und fachdidaktischer Anleitung eigene Unterrichtsentwürfe und –materialien, die bei einem öffentlichen Workshop präsentiert werden.

Sprachwandel, Sprachvariation und Schule
Sprachwandel, Sprachvariation und Schule
Foto: Sarah Becker

Die im Wintersemester 2023/24 im Rahmen dieses Moduls unter der Leitung von Prof. Agnes Jäger und Fachdidaktiker Dr. des. Florian Hesse entstandenen Unterrichtsentwürfe werden auf dem zugleich als Fachfortbildung des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThillmExterner Link) anerkannten 2. Workshop „Sprachwandel, Sprachvariation und Schule“ am 25.01.2024 interessierten Lehrern, Studierenden und Kollegen vorgestellt. Sie können hier das Programmheft zum Workshoppdf, 299 kb sowie nach dem Workshop die Präsentationsfolien zu den Unterrichtsentwürfen und -materialien herunterladen.

Die im Sommersemester 2022 im Rahmen dieses Moduls entstandenen Unterrichtsentwürfe wurden auf dem 1. Workshop „Sprachwandel, Sprachvariation und Schule“ am 04.07.2022 vorgestellt. Sie können hierpdf, 512 kb das Programmheft zum Workshop sowie die Präsentationsfolien zu den Unterrichtsentwürfen und -materialien herunterladen.

Bereits während ihrer Tätigkeit als Professorin für Sprachgeschichte des Deutschen an der Universität zu Köln von 2013 bis 2020 hat sich Prof. Jäger in Forschung und Lehre dem Thema „Sprachgeschichte und Schule“ gewidmet und neben entsprechenden Vorlesungssitzungen im Rahmen der Vorlesungen „Einführung in die Deutschdidaktik“ und „Grammatik“ regelmäßig auch Seminare zu „Sprachgeschichte und Schule“ angeboten. Die in diesen Seminaren entstandenen und ebenfalls auf öffentlichen Workshops vorgestellten studentischen Unterrichtsentwürfe können Sie hier herunterladen.