Dr. Nils Meier

Habilitand am Lehrstuhl für slawische Literaturwissenschaft

n.meier@uni-jena.de

www.nilsmeier.de

Veröffentlichungen Inhalt einblenden

begutachtete Artikel

  • Warum tötete Raskolʹnikov eigentlich? Motivierung im Lichte einer psychohistorischen Motivation. In: Folia linguistica et litteraria. 2021 [im Druck]
  • Sozialistischer Realismus als Framing-Strategie. In: PhiN. Philologie im Netz. 91/2021, S.125–139.
    Volltext online (pdf)
  • Andrej Platonovs ‚Unsterblichkeit‘. Teil II: ‚Unsterblichkeit‘ diesseits des 'Neuen Menschen'. In: Zeitschrift für Slawistik. 65. Jg. 2020, Heft 2, S.308-328. DOI: 10.1515/slaw-2020-0015
    Volltext-Archiv (pdf)
  • Andrej Platonovs ‚Unsterblichkeit‘. Teil I: ‚Unsterblichkeit‘ diesseits frühsowjetischer Phantastik. In: Zeitschrift für Slawistik. 65. Jg. 2020, Heft 1, S.75-95. DOI: 10.1515/slaw-2020-0004
    Volltext-Archiv (pdf)
  • Die »intellektuelle Revolution« in Platonovs Science-Fiction-Trilogie.
    In: Die Welt der Slaven. Internationale Halbjahresschrift für Slavistik. 64. Jg. 2019, Heft 2, S.351-380.
    Volltext-Archiv (pdf)

 

Monographie

  • Die Zeitschrift »Literaturnyj kritik« im Zeichen sowjetischer Literaturpolitik. München, 2014. DOI: 10.3726/b11944
Forschungsschwerpunkte Inhalt einblenden
  • Literaturtheorien des 20. Jahrhunderts
  • Fëdor Michajlovič Dostoevskij
  • Andrej Platonov
  • sowjetischer Literaturbetrieb 1917-1941
Lehre Inhalt einblenden
  • WS 2019/20 Seminar: Fëdor Michajlovič Dostoevskij: Prestuplenie i nakazanie
  • SoSe 2019 Seminar: Ideologien und Mechanismen der Instrumentalisierung von Literatur im sozialistischen Realismus
  • WS 2018/19 Seminar: Andrej Platonovs Roman Sčastlivaja Moskva
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang