Das Institut für Altertumswissenschaften am Fürstengraben 25, fotografiert vom Fürstengraben 27 aus.

Institut für Altertumswissenschaften

Alte Geschichte | Gräzistik | Klassische Archäologie | Latinistik | Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit
Das Institut für Altertumswissenschaften am Fürstengraben 25, fotografiert vom Fürstengraben 27 aus.
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
Hinweis

Abgabe von Hausarbeiten

Bitte nutzen Sie diese Eigenständigkeitserklärungpdf, 109 kb, die Ihrer Hausarbeit unterschrieben beiliegen muss.

Bitte werfen Sie Hausarbeiten in einem an das Institut für Altertumswissenschaften adressierten Umschlag in den Fristenbriefkasten des Universitätshauptgebäudes, Fürstengraben 1. Dieser ist über den Eingang Schlossgasse zu erreichen. Der Standort des Instituts für Altertumswissenschaften am Fürstengraben 25 besitzt keinen eigenen Briefkasten!

  1. Plakat zur Wanderausstellung "Tempelsteuer und Taubenhändler"
    Grafik: Eberhard Karls Universität Tübingen
  2. Eine architektonisch verbaute Sonnenuhr an einer Gebäudefassade repräsentiert den Abschnitt »Aktuelles«.
    Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)
  3. Das Logo des Fachschaftsrates Altertumswissenschaften zeigt eine stilisierte Eule auf einem aufgeschlagenen Buch.
    Foto: FSR Altertumswissenschaften
  4. Eine architektonisch verbaute Sonnenuhr an einer Gebäudefassade repräsentiert den Abschnitt »Aktuelles«.
    Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)
  5. Plakat zur Tübinger Wanderausstellung
    Grafik: Valene Eisenschmidt
  6. Plakat zur Sonderausstellung "Hall of Fame"
    Illustration: Valene Eisenschmidt
Alle Meldungen
Roderich Kirchner
Roderich Kirchner
Foto: Roderich Kirchner

Das Institut für Altertumswissenschaften trauert um Herrn Privatdozenten Dr. Roderich Kirchner (* 23. März 1971), der am 12. Februar 2024 allzu früh verstorben ist. Roderich Kirchner wurde innerhalb und außerhalb des Instituts wegen seiner großen fachlichen Kompetenz und seines großen Engagements besonders auch in der Lehre, seines sicheren Urteils bei gleichzeitiger persönlicher Zurückhaltung und wegen seiner beständigen, kaum je getrübten Freundlichkeit von Kollegen und Studierenden gleichermaßen in höchstem Maße geschätzt. Wir denken dabei vor allem an seine Arbeit für die Sprachen und Literaturen, die am Institut für Altertumswissenschaften und zum Teil auch am Sprachenzentrum der Friedrich-Schiller-Universität gelehrt werden, die des griechischen und lateinischen Altertums. Dafür hat er beruflich seine ganze Kraft eingesetzt. Er hat Generationen von Studierenden darin begleitet. Demselben Ziel diente auch seine Arbeit als Mitglied und zuletzt Vorsitzenden des Thüringer Altphilologenverbandes.

Wir denken aber auch an seine Familie, deren immenser Verlust sich für uns nur erahnen lässt.

Nachruf in der OTZ am 16.03.2024Externer Link

Lehrstühle
Alte Geschichte | Klassische Archäologie | Gräzistik | Latinistik |
Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit

Euripides, Bakchen, v. 64–69
Porträt des Dichters Vergil
Eine junge Frau liest ein Buch inmitten übermannshoher Bücherregale.
Studiengänge, Beratung, Sprachen, International studieren
Abgüsse antiker Büsten
Wer arbeitet am Institut?
Das Logo des Fachschaftsrates Altertumswissenschaften zeigt eine stilisierte Eule auf einem aufgeschlagenen Buch.
Die Studierendenvertretung der Altertumswissenschaften

Kontakt

Institut für Altertumswissenschaften

Institutsdirektorin: Prof. Dr. Eva Winter
Fürstengraben 25
07743 Jena Google Maps – LageplanExterner Link

Teamassistenz Alte Geschichte

Bürozeiten:
Montag – Freitag

08:30 – 15:00 Uhr

Teamassistenz Klassische Archäologie

Bürozeiten:
Montag – Freitag

08:30 – 15:00 Uhr

Teamassistenz Gräzistik, Latinistik, Mittellatein und Neulatein

Johanna Heuschkel, M.A.
Fürstengraben 25
07743 Jena

Bürozeiten:
montags & dienstags
8 Uhr – 12 Uhr | 14.30 Uhr – 16.30 Uhr
mittwochs
8 Uhr – 13 Uhr
donnerstags
11.30 Uhr – 16.30 Uhr
freitags
8 Uhr – 16.30 Uhr