Universitätshauptgebäude (UHG) Friedrich-Schiller-Universität Jena, aufgenommen am 23.03.2017.

Seminar für Orientalistik

vertreten durch Herrn Prof. Nebes und Herrn Prof. Seidensticker (i.R.) und ihre Mitarbeiter
Universitätshauptgebäude (UHG) Friedrich-Schiller-Universität Jena, aufgenommen am 23.03.2017.
Foto: Anne Günther (Universität Jena)

Das Seminar beherbergt das Studienfach Arabistik im Bachelor- und Masterstudiengang. In der Forschung sind die folgenden Fachgebiete vertreten:

  • Klassische Arabistik und Semitische Philologie mit einem besonderen Schwerpunkt auf dem Altsüdarabischen (Prof. Nebes)
  • Arabistik und Islamwissenschaft mit Schwerpunkten in der klassischen und modernen Zeit (Prof. Seidensticker)

Der FSR Orientalistik/Kaukasiologie/Indogermanistik vertritt die Belange der Studierenden, unter anderem bei den fachbezogenen Studienkonferenzen. Außerdem lädt der Fachschaftsrat manchmal zu Vorträgen und anderen Veranstaltungen ein.

N. Nebes
Symposium
TEMPEL - RITUS - KULT IM ANTIKEN ORIENT
Forschungssymposion zu Ehren von Herrn Prof. Dr. Norbert Nebes

Forschungsprojekte

DAI Sirwah 2005–50
Belegwörterbuch des Sabäischen
Erstellung eines Online-Wörterbuchs für das Sabäische
Arabische Handschrift mit Lehrgedichten zur Koranrezitation des 18. Jahrhunderts
Katalogisierung der Orientalischen Handschriften in Deutschland
Arbeitsstelle Jena
Das Heiligtum des sabäischen Hauptgottes Almaqah in Yeha (Tigray/Äthiopien)
Kulturelle Kontakte zwischen Südarabien und Äthiopien
Rekonstruktion des antiken Kulturraums von Yeha
Die Altstadt von Marib
Forschungsstelle Antikes Südarabien und Nordostafrika
Die Forschungsstelle dient als Plattform für Forschungsaktivitäten und -projekte des Lehrstuhls Semitische Philologie
Claudia Schröder
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag:
09.00 – 14.30 Uhr