Zertifikatsstudium Digital Humanities

Zertifikatsstudium Digital Humanities

Beschreibung

Zielgruppe und empfohlene Vorkenntnisse

(1) Das Zertifikatsangebot richtet sich an Studierende der FSU Jena im Master- oder im fortgeschrittenen Bachelorstudium. Studierende anderer Hochschulen, die nicht bereits über andere Programme an der FSU immatrikuliert sind, benötigen einen Zweithörerstatus (https://www.uni-jena.de/Zweithoerer).

(2) Kenntnisse in einer oder mehreren modernen Fremdsprachen, darunter Englisch, werden empfohlen.

Ziel des Zertifikatsstudiums

(1) Das Zertifikatsstudium Digital Humanities soll eine anwendungsorientierte Qualifizierung ermöglichen und umfasst die Teilgebiete der Entwicklung informatischer Grundkompetenzen sowie projektbezogener Anwendungen der Digital Humanities:

  1. Informatische Grundkompetenzen
  • Kenntnisse über Grundkonzepten und Anwendungen der Programmierung und deren Umsetzung
  • Kenntnis über Typen, Funktionsweisen und Anwendungen von Datenbanken
  • Kenntnisse über Konzepte, Abläufe und Methoden der informatischen Modellierung und des Software-Engineering
  • Kenntnisse über Konzepte und Funktionsweisen von Web-Technologien

     2. Anwendungen der Digital Humanities

  • Kenntnisse zur epistemischen Verortung sowie Anwendungsfeldern der Digital Humanities
  • Erwerb von Kompetenzen, um die digitale Bearbeitung geistes- und kulturwissenschaftlicher Themenstellungen selbstständig zu planen, in Grundzügen umzusetzen sowie zu bewerten
  • Erwerb praxisrelevanter Kenntnisse zur Konzeption und Beantragung von Drittmittelprojekten in den Digital Humanities

(2) Der Abschluss im Zertifikatsstudium Digital Humanities qualifiziert in Kombination mit einem geeigneten Masterstudium dazu, nach entsprechender Einarbeitungszeit in der Berufspraxis vielfältige und komplexe Aufgabenstellungen entweder im Bereich der Digital Humanities sowie in Sammlungs-, Forschungs- und Vermittlungskontexten einzusetzen.

Aufbau und Inhalte des Studiums

(1) Das Zertifikatsstudium Digital Humanities umfasst Pflichtmodule im Umfang von 30 Leistungspunkten nach dem „European Credits Transfer and Accumulation System“ (ECTS1).

(2) Das Studienangebot ist modular aufgebaut. Jedes Modul ist eine Lehr- und Prüfungseinheit. Einzelne Module setzen sich aus Seminaren, Übungen, selbstständigen Studien und anderen Lehr- und Lernformen zusammen. Ein Modul erstreckt sich in der Regel über ein bis maximal zwei Semester. Die Untergliederung des Zertifikatsstudiengangs Digital Humanities in Module sowie die den Modulen zugehörigen Leistungspunkte sind den Modulbeschreibungen und dem Studienplan zu entnehmen.

Modulcode

Modultitel

LP

DH 1

Grundlagen angewandter Informatik für Geisteswissenschaftler

10

DH 2

Methoden der Digital Humanities

5

DH 3

Praxis der Digital Humanities

10

DH 4

Digital-Humanities-Projektentwicklung

5

(3) Die Prüfungsanmeldung erfolgt direkt bei den Lehrpersonen des jeweiligen Moduls und nicht über das elektronische Prüfungsverwaltungssystem (Friedolin).

Modulbeschreibungen

(1) Die Modulbeschreibungen informieren über den Modulverantwortlichen, über die Voraussetzungen zur Teilnahme am Modul, das Arbeitsvolumen, die Lern- und Arbeitsformen sowie die Prüfungsanforderungen und -formen. Wenn in der Modulbeschreibung verschiedene Prüfungsformen vermerkt sind, wird in der ersten Lehrveranstaltungssitzung die Wahl der Prüfungsart von dem verantwortlichen Lehrenden bekannt gegeben. Gleiches gilt für die Bewertungskriterien.

(2) Modulbeschreibungen und Empfehlungen zur Planung des Studienverlaufs (Studienplan) sind Bestandteil des Modulkatalogs.

Dauer des Zertifikatsstudiums

(1) Das Zertifikat wird studienbegleitend erworben und erstreckt sich in der Regel über ein Jahr. Der Beginn des Zertifikatsstudiums ist frei wählbar.

Studienfachberatung und Anmeldung

(1) Für fachspezifische Studienprobleme steht eine Beratung an der Professur für Digital Humanities (Bild/Objekt) zur Verfügung. Die Beratung zu den einzelnen Modulen wird durch Modulverantwortliche durchgeführt und soll die individuelle Studienplanung unterstützen.

(2) Für nicht fachspezifische Studienprobleme steht die Zentrale Studienberatung der Friedrich-Schiller-Universität zur Verfügung.

(3) Eine Anmeldung zum Zertifikat erfolgt formlos über die Professur für Digital Humanities (Bild/Objekt): visual-digital-humanities@uni-jena.de

1 ECTS-Credits: Es werden Leistungspunkte entsprechend dem Europäischen System zur Übertragung von Studienleistungen vergeben (European Credits Transfer System). 1 Leistungspunkt entspricht einem zeitlichen Aufwand von 30 Arbeitsstunden.

Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2021/2022

 

Modulcode Titel Zeit Lehrende Anmeldung
DH1 Grundlagen angewandter Informatik für die Geisteswissenschaften (Überblicksseminar) - 5 LP

Fr.

10.15-11.45 Uhr s.t.

Dr. René Smolarski via Friedolin oder Email
DH2 Anwendungen der Digital Humanities (Kolloquium) - 5 LP

Fr.

12.15-13.45 Uhr s.t.

J.Prof. Dr. Sander Münster, Prof. Dr. Robert Gramsch-Stehfest via Friedolin oder Email
DH3 Vermittlung der Stadtgeschichte Jenas mittels Digital Storytelling (Seminar) - 5 LP

Mi.

12.15-13.45 Uhr s.t.

Susanne Karsten, J.Prof. Dr. Sander Münster via Friedolin oder Email

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang