Tamar Khutsishvili

Tamar Khutsishvili
Profilbild
Telefon
+49 3641 9-44887
Fax
+49 3641 9-44882
Accouchierhaus, Raum 103
Jenergasse 8
07743 Jena
Vita Inhalt einblenden

Bachelor of Arts (B.A.) Arabistik an der Staatlichen Universität Tbilissi,                          Georgien
2006-2010     

Master of Arts (M.A.) Kultur- und Sozialanthropologie an der Staatlichen                       Universität Tbilissi, Georgien
Thema der Masterarbeit: Transformation of Urban Space, as exemplified by contemporary Tbilissi
2011-2013     

Einjährige Feldforschung in Pshatavan, Armenien
2014-2015     

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im CASCADE-Projekt - Exploring the                            Security-Democracy Nexus in the Caucasus
2014-2017     

Promotionsstudentin am Lehrstuhl für Kaukasusstudien, FSU Jena
seit 2014      

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt LexCauc – A lexical database for the languages of the Caucasus
seit 2017              

Publikationen Inhalt einblenden

Vollständige Liste zum Herunterladen

Forschung Inhalt einblenden

Forschungsschwerpunkte und Interessen:

  • Südkaukasus mit Schwerpunkt Armenien und Georgien
  • Sozialanthropologie, insbesondere Wirtschaftsethnologie, informelle Wirtschaft
  • und visuelle Anthropologie
  • Grenzen und Migration
  • Verwandtschaftsbeziehungen
  • Postsozialistische Transformationen
  • Urbanisierung und ihre Folgen in Georgien

Dissertationsthema: Landnutzungsstrategien im armenischen Grenzdorf Pshatavan

Die Dissertation zielt darauf ab, die Strategien der Dorfbewohner für die Nutzung und Erhaltung landwirtschaftlicher Grundstücke nach der Privatisierung der ehemals im Besitz von Sovkhoz und Kolkhoz befindlichen Grundstücke zu untersuchen. Die Studie fragt, wie das Land genutzt wird und untersucht die Bewältigungsstrategien der Haushalte zur Umwandlung von Grundstücken in wertvolle, statusgebende Wirtschaftsgüter. Die Diskussion über Strategien wird von den Konzepten der Informalität und den Kapitalformen geleitet. Vor dem Hintergrund der ökonomischen Anthropologie untersucht die Studie Haushaltsstrategien als Abbild von Top-Down- und Bottom-Up-Veränderungen. Das Dorf Pshatavan grenzt an die Türkei. Dies bedeutet, dass die Hälfte des Kulturbodens sich in staatsrechtlich herrenlosem Land befindet. Daher ist auch der Einfluss der Grenze auf die Identitätsbildung der  Dorfbewohner und die Beeinflussung der Landnutzungspraktiken ein wichtiger Teil der Forschung.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang