CC0

Die altmesopotamischen Götterlisten

(seit 2018)
CC0
Foto: CC0

Kurzbeschreibung

Götterlisten sind ein charakteristischer Bestandteil der mesopotamischen Wissenstradition, die uns hauptsächlich in Form lexikalischer Listen überliefert ist. Hauptziel des Projekts ist eine kritische, systematische und gut zitierbare Textedition aller mesopotamischen Götterlisten einschließlich keilschriftlicher Kommentare auf der Basis sämtlicher bekannter Textzeugen.

Ergänzend werden 'sekundäre' Götterlisten, d.h. Aufzählungen von Theonymen in Texten anderen Inhalts, gesammelt und für die Zwecke des Projekts (neu) ediert. Dritter Bestandteil des Projekts ist eine analytische Studie zu den 'primären' Götterlisten: untersucht werden Struktur, Text- bzw. Rezeptionsgeschichte sowie intertextuelle Beziehungen untereinander und zu den 'sekundären' Götterlisten. Die Texteditionen und die analytische Studie werden durch einen Gesamtindex erschlossen.

Viele 'primäre' Götterlisten sind bislang noch unpubliziert oder unbearbeitet, eine Gesamtedition ist ein Desiderat für die Altorientalistik wie auch für benachbarte Kulturwissenschaften. Die 'sekundären' Listen sind bisher noch nie gesammelt und nur sporadisch zur Analyse der primären Listen herangezogen worden.

Aktuelle Mitarbeiter:

Projektleiter:

Prof. Dr. Manfred Krebernik

Aktuelle Mitarbeiter:

Dr. Netanel Anor, Dr. Ryan Winters

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang