Denkmal KZ Płaszów/ Krakau v. 1964

Osteuropäische Geschichte

Lehrstuhl und Imre Kertész Kolleg Jena
Denkmal KZ Płaszów/ Krakau v. 1964
Foto: Raphael Utz

Die Osteuropäische Geschichte in Jena ist breit aufgestellt: Vom 18. bis ins 20. Jahrhundert wird das gesamte östliche Europa in seinen historischen Regionen Ostmitteleuropa, Russland/ Sowjetunion und Südosteuropa gelehrt und erforscht.

Aktuelle Forschungen behandeln unter anderen das Ende des Ersten Weltkriegs und die nachfolgenden Bürgerkriege, die Ethnisierung von Hunger und Hungerhilfe im späten Zarenreich und der frühen Sowjetunion, die Geschichte des Zweiten Weltkriegs und der Shoah im östlichen Europa, Gewaltausübung im kommunistischen Polen sowie die Umbrüche von 1989/ 90. Ein besonderer Schwerpunkt liegt im Studium osteuropäischer Geschichtskulturen, wie sie sich etwa in Museen, Gedenkstätten und Ausstellungen manifestieren.

Zur Osteuropäischen Geschichte gehört auch das Imre Kertész Kolleg. Es bringt über sein Fellowprogramm eine Vielzahl internationaler Forscherinnen und Forscher zur neuesten Geschichte Osteuropas nach Jena und ist damit eine dynamische Plattform wissenschaftlichen Austauschs.

Seminare und Vorlesungen zur Osteuropäischen Geschichte sind deshalb fester Bestandteil der Bachelor-, Master- und Lehramtsstudiengänge, weil Europa ohne seinen Osten nicht zu denken ist. Darüber hinaus beteiligt sich die Osteuropäische Geschichte an den Masterstudiengängen Südosteuropastudien und Interdisziplinäre Polenstudien, sowie (ab WS 20/21) am neuen internationalen Masterstudiengang der Politikwissenschaften International Organizations and Crisis Managementen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lehrstuhls

Puttkamer, Joachim von, Univ.-Prof. Dr.
Lehrstuhlinhaber und Co-Direktor des Imre Kertész Kollegs
Lehrstuhl Osteuropäische Geschichte
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-44070
Fax
+49 3641 9-44072
Griesbachsches Gartenhaus
Am Planetarium 7
07743 Jena
Joachim von Puttkamer
Sprechzeiten:
Di, 3. März, 10-11 Uhr und nach Vereinbarung
Böhler, Jochen, PD Dr.
Lehrstuhlvertreter
Lehrstuhl Osteuropäische Geschichte
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-44461
Fax
+49 3641 9-44462
Raum 104
Fürstengraben 13
07743 Jena
Jochen Böhler
Sprechzeiten:
Nach Vereinbarung per E-Mail
Opitz, Sandy
Sekretariat
Lehrstuhl Osteuropäische Geschichte
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-44460
Fax
+49 3641 9-44462
Raum 105
Fürstengraben 13
07743 Jena
Sandy Opitz
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Rebitschek, Immo, Dr.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Lehrstuhl Osteuropäische Geschichte
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-44463
Fax
+49 3641 9-44462
Raum 106
Fürstengraben 13
07743 Jena
Immo Rebitschek
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung per E-Mail
Dierks, Dennis, Dr. des.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Lehrstuhl Osteuropäische Geschichte
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-44465
Fax
+49 3641 9-44462
Bachstraße 18k
07743 Jena
Ferhadbegović, Sabina, Dr.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Lehrstuhl Osteuropäische Geschichte
Zusatzinformationen einblenden
JenTower
Leutragraben 1
07743 Jena

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Imre Kertész Kollegs

Puttkamer, Joachim von, Univ.-Prof. Dr.
Co-Direktor Imre Kertész Kolleg
Lehrstuhl Osteuropäische Geschichte
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-44070
Fax
+49 3641 9-44072
Griesbachsches Gartenhaus
Am Planetarium 7
07743 Jena
Joachim von Puttkamer
Sprechzeiten:
Di, 3. März, 10-11 Uhr und nach Vereinbarung
Utz, Raphael, Dr.
Wissenschaftlicher Geschäftsführer
Imre Kertész Kolleg
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-44073
Fax
+49 3641 9-44072
JenTower, Raum 14. OG
Leutragraben 1
07743 Jena
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Gruber, Daniela
Stellvertretende Geschäftsführerin
Imre Kertész Kolleg
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-44082
JenTower
Leutragraben 1
07743 Jena
Joseph, Diana
Verwaltung
Imre Kertész Kolleg
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-44070
Fax
+49 3641 9-44072
Griesbachsches Gartenhaus
Am Planetarium 7
07743 Jena
Cram, Dylan
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Imre Kertész Kolleg
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-44067
JenTower, Raum 14. OG
Leutragraben 1
07743 Jena
Hyatt, Jaime Elizabeth
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Imre Kertész Kolleg
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-44080
JenTower, Raum 14. OG
Leutragraben 1
07743 Jena
Pettai, Eva-Clarita, Dr.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Imre Kertész Kolleg
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-44058
JenTower, Raum 14. OG
Leutragraben 1
07743 Jena
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Stoll, Katrin, Dr.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Imre Kertész Kolleg
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-44074
JenTower, Raum 14. OG
Leutragraben 1
07743 Jena
Tomann, Juliane, Dr.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Imre Kertész Kolleg
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-44074
JenTower, Raum 14. OG
Leutragraben 1
07743 Jena
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Hilfskräfte / Tutoren Inhalt einblenden

Hilfskräfte Lehrstuhl

  • Barbora Fischerova
  • Anna Bundt

Kontakt:
Historisches Institut, Raum 107
Fürstengraben 13
07743 Jena 
Tel.: +49 3641 9-44464

Hilfskräfte Imre Kertész Kolleg

  • Klara Muhle
  • Maria Heublein
  • Melanie Münzberg
  • Leonie Naujoks

Kontakt:
Leutragraben 1, 14. OG
07743 Jena
Tel.: +49 3641 9-44070

Weitere Informationen

Tutoren

  • Anna Bundt
  • Christin Grubert
  • Helena Link
Lehrbeauftragte Inhalt einblenden

Lehre

Sommersemester 2020 Inhalt einblenden

Bitte beachten Sie die Eintragungen in FRIEDOLIN!

Vorlesung

Der Erste Weltkrieg im östlichen Europa

  • PD Dr. Jochen Böhler
  • Mi. 10-12 Uhr, UHG, HS 146

Seminar zum Basismodul Hist 230/ Südosteuropastudien

'Erbfeind', Faszinosum, Partner. Das Osmanische Reich im frühneuzeitlichen Europa

  • Dr. des. Dennis Dierks
  • Mi.14-16 Uhr, UHG, SR 163
  • Tutorium: Anna Bundt, Do. 16-18 Uhr, UHG, SR 164

Seminar zum Basismodul Hist 240

Perspektiven auf den Holocaust im deutsch besetzten Osteuropa 1939-1945

  • Dr. Katrin Stoll/ Dr. Raphael Utz
  • Di. 14-16 Uhr, IKK; SR
  • Tutorium: Christin Grubert, Mi. 16-18 Uhr, IKK, SR

Seminare zum Aufbaumodul Osteuropäische Geschichte

"Traumland Osten". Imperiale und nationale Osteuropa-Konzeptionen im langen Ersten Weltkrieg, 1912-1923

  • PD Dr. Jochen Böhler
  • Do. 12-14 Uhr, HI, SR

An der Nahrungsfront - Hungerkatastrophen in der Sowjetunion, 1917-1947

  • Dr. Immo Rebitschek
  • Blockseminar: 1. Termin 17.04.2020 (Fr.), 16-18 Uhr

Von Hooligans, Holocaust und Faschismus. Historisch-Literarische Zugänge zur Geschichte Rumäniens im 20. Jh.

  • Dr. Gundel Große/ Dr. Martin Jung
  • Do. 10-12 Uhr, UHG, SR 258a

Oberseminar z. Vertiefungsmodul Osteuropäische Geschichte

  • Prof. Dr. Jörg Ganzenmüller/ PD Dr. Jochen Böhler
  • Di. 18-20 Uhr, Imre Kerész Kolleg, SR

Hauptseminar

Experiment gescheitert? Aufstieg und Fall der ersten Demokratien Ostmittel- und Südosteuropas, 1918-1939

  • PD Dr. Jochen Böhler
  • Mi. 12-14 Uhr, UHG, SR 258a

Übungen

Polnisch für Historiker: Quellen zur Geschichte der Zweiten Polnischen Republik

  • PD Dr. Jochen Böhler
  • Do. 8-10 Uhr, HI, SR
  • Tutorium: Helena Link, Di. 8-10 Uhr, UHG, SR 162

Quellenlektürekurs: Russisch für Historiker - Quellen zum Russischen Bürgerkrieg

  • Dr. Gero Fedtke
  • Di. 10-12 Uhr, IKK, SR

Russisch für Historiker

  • Dr. Wolfgang Zippel
  • Mo. und Do. 10-12 Uhr, UHG SR 163

Exkursion

Gewalterfahrungen im nationalen Gedächtnis - Hunger, Besatzung und Krieg in Lemberg und Kiew, 1914-1933

  • Dr. Immo Rebitschek/ PD Dr. Jochen Böhler
  • Vorbesprechung: 17.04.2020 (Fr.) 10-12 Uhr

Kolloquium

Zeitgeschichtliches Kolloquium

  • Mi. 18-20 Uhr; Zwätzengasse 4 SR
Wintersemester 2019/20 Inhalt einblenden

Vorlesungen

Der Zweite Weltkrieg im östlichen Europa

  • PD Dr. Jochen Böhler

Einführung in die Südosteuropastudien

  • Prof. Dr. J. v. Puttkamer/ Prof. Dr. Thede Kahl/ Prof. Dr. Valeska  Bopp-Filimonov

Seminar zum Basismodul 230

Absolutismus aufgeklärt? Russland unter Katharina II. (1762-1796)

  • Dr. Immo Rebitschek

Seminar zu Südosteuropastudien

Einführung in die Südosteuropastudien

  • Dr. Immo Rebitschek/ Dr. Gergana Börger/ Dr. Victoria Popovici

Seminar zum Aufbaumodul Osteuropäische Geschichte

Besatzung, Kollaboration, Widerstand. Ost- und Südosteuropa unter Deutscher Herrschaft, 1939–1945

  • PD Dr. Jochen Böhler

Oberseminar z. Vertiefungsmodul Osteuropäische Geschichte

  • Prof. Dr. Jörg Ganzenmüller/ PD Dr. Jochen Böhler

Hauptseminare

Krieg nach dem Krieg. Bewaffnete Konflikte in Ostmitteleuropa, 1917–1922

  • PD Dr. Jochen Böhler

Der polnische Nachkriegsfilm, 1945-1960

  • Prof. Dr. Joachim v. Puttkamer/ Prof. Dr. Bernhard Groß

Die polnische Frage auf dem Wiener Kongress

  • PD Dr. Franziska Schedewie

Übungen

Schreibwerkstatt zum Orientierungsmodul Hist 100

Juden im späten Zarenreich – Politik und Alltag zwischen Ausgrenzung und Emanzipation, 1804-1917

  • Dr. Immo Rebitschek

Polnisch für Historiker: Quellen zur Entstehung der Zweiten Polnischen Republik aus den Wirren des Ersten Weltkriegs

  • PD Dr. Jochen Böhler

Kolloquium

Zeitgeschichtliches Kolloquium

  • Mi. 18-20 Uhr; Zwätzengasse 4 SR
Sommersemester 2019 Inhalt einblenden

Vorlesung

Die Sowjetunion als Vielvölkerreich und die Nachwirkungen

  • PD Dr. Franziska Schedewie

Seminar zum Basismodul 240

Jugoslawien im Krieg: Staatszerfall, Massengewalt und Neuordnung in Südosteuropa (1991-1999)

  • Dr. Immo Rebitschek
  • Tutorium: Till Gossmann

Seminar zum Basismodul 230 und 240

Russlands alter ego? – Sibirien, 18.-20. Jahrhundert

  • PD Dr. Franziska Schedewie
  • Tutorium: Christin Grubert

Seminare zum Aufbaumodul Osteuropäische Geschichte

Die „Ukrainische Revolution“, 1914-1920

  • Dr. Immo Rebitschek

Im Schatten von Auschwitz? Die „Aktion Reinhard“ und die Shoah im besetzten Polen 1941 - 1943

  • Dr. Jochen Böhler/ Dr. Raphael Utz

Oberseminar z. Vertiefungsmodul Osteuropäische Geschichte

  • Prof. Dr. Jörg Ganzenmüller/ PD Dr. Franziska Schedewie

Hauptseminare

1989 – Narrative des gesellschaftlichen Umbruchs in Rumänien

  • Prof. Dr. Valeska Bopp-Filimonov/ Prof. Dr. Joachim v. Puttkamer

Die Russische Revolution von 1905

  • PD Dr. Franziska Schedewie

Übungen

Im Schatten von Auschwitz? Die „Aktion Reinhard“ und die Shoah im besetzten Polen 1941 - 1943

  • Dr. Jochen Böhler/ Dr. Raphael Utz

Quellenlektürekurs: Russischsprachige Quellen zur Sowjetunion als Vielvölkerreich

  • PD Dr. Franziska Schedewie

Kriegs- und Gewalterfahrungen des 20. Jahrhunderts und die Frage nach einer „europäischen Erinnerung“ (in Verbindung mit einer von der EU geförderten internationalen Sommerschule in Belgrad)

  • Dr. des Dennis Dierks

Russisch für Historiker

  • Sabine Rachlitz, M.A.

Kolloquium

Zeitgeschichtliches Kolloquium

  • Mi. 18-20 Uhr; Zwätzengasse 4 SR

Aktuelles

11.05.2020
Zeitgeschichtliches Kolloquium
SS 2020
Mehr erfahren
Denkmal KZ Płaszów/ Krakau v. 1964
11.05.2020
Kolloquium des Imre Kertész Kollegs
- montags -
Mehr erfahren
Prinzessinnenschlösschen im Griesbachgarten (Sitz des Imre Kertész Kollegs)
14.01.2020
Die Geburtswehen eines Nationalstaates
Osteuropahistoriker erhält Auszeichnung für Buch zur Nationalstaatsbildung Polens im 20. Jahrhundert
Mehr erfahren
Dr. Jochen Böhler.
18.12.2019
"Kleine-Fächer-Wochen" (u. a. mit der Osteuropäischen Geschichte)
Informationen zum Programm
Mehr erfahren
Moskau
28.11.2019
Interdisziplinäre Polenstudien
Infomationen zur Einschreibung
Mehr erfahren
Studenten am UHG

Kontakt

Osteuropäische Geschichte
Sekretariat, Raum 105
Fürstengraben 13
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-44460
Fax
+49 3641 9-44462
Postanschrift:
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte
Historisches Institut
Fürstengraben 13
D-07743 Jena
Imre Kertész Kolleg Jena
Griesbachsches Gartenhaus
Am Planetarium 7
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-44070
Postanschrift:
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Imre Kertész Kolleg Jena
Leutragraben 1
D-07743 Jena
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang