Bücherverbrennung1933/Nürnberger Prozess1945/Kennedy1963/Ohnesorg1967

Dr. Jenny Price

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts
Bücherverbrennung1933/Nürnberger Prozess1945/Kennedy1963/Ohnesorg1967
Foto: Wikimedia Commons/lizenzfrei

Kontakt

Jenny Price
Wissenschaftliche Geschäftsführerin des Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts
Jenny Price
Telefon
+49 3641 9-44458
Fax
+49 3641 9-44452
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung per E-Mail
Raum 215
Zwätzengasse 3
07743 Jena

Zur Person

Vita Inhalt einblenden
  • Geboren 1987 in Halle/Saale

  • 2006 - 2010 Integriertes Bachelor- und Masterstudium moderner Fremdsprachen an der University of Manchester; Masterarbeit zum Thema „Paradigms of Difference: East-German and Turkish-German Perspectives of Post-Unification Identities“.

  • 2010 - 2011 Praktikum am Deutsch-Französischen Kulturzentrum in Berlin (Centre Français de Berlin).

  • 2011 - 2013 Leitung von Projekten des „Leonardo-da-Vinci-Programms“ bei European Training Services, Lichfield.

  • 2014 - 2015 Leitung des „Routes into Languages“-Projekts und Verwaltung des „Tempus-DeTEL“-Projekts an der Aston University, Birmingham.

  • 2015 - 2020 Promotionsstipendiatin des Economic and Social Research Councils an der ESRC Doktorandenschule der Universität Warwick.

  • 2015 - 2016 Masterstudium der Globalgeschichte an der University of Warwick; Masterarbeit zur Thematik der Bürgerbewegungen in Erfurt, 1983 - 1993.

  • 2016 - 2020 Doktorandin am Institut für Geschichte an der University of Warwick.

  • 2017 - 2020 Gastdoktorandin am Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts.

  • 2019 Wissenschaftliche Hilfskraft am Graduiertenkolleg Die DDR und die europäischen Diktaturen nach 1945.

  • 2020 Abschlussstipendiatin der Stiftung Ettersberg.

  • 2020 Promotion an der University of Warwick, Thema der Dissertation: "Ost Voices. Local Practices of the Transformation in Eastern Germany, 1989-1991".

  • Seit April 2020 wissenschaftliche Geschäftsführerin des Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts.
Publikationen Inhalt einblenden
  • Tagungsbericht Die revolutionären Umbrüche in Europa 1989/91: Deutungen und Repräsentationen.18. Internationales Symposium der Stiftung Ettersberg. 01.11.2019–02.11.2019, Weimar, in: H-Soz-Kult.
Lehre Inhalt einblenden

Wintersemester 2020/2021

  • Seminar: Der ostdeutsche Alltag vor und nach 1990
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang