Colton's Atlas of the World Illustrating Physical and Political Geography, Vol 2, New York, 1855

PD Dr. Tobias Kaiser

Neuere Geschichte
Colton's Atlas of the World Illustrating Physical and Political Geography, Vol 2, New York, 1855
Foto: Creative Commons
Tobias Kaiser, PD Dr.
Privatdozent
Tobias Kaiser
Telefon
+49 3641 9-44430
Fürstengraben 13
07743 Jena
Vita Inhalt einblenden
  • 1992-1998  Studium an der Philipps-Universität Marburg an der Lahn und der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Fächer: Geschichte, Mathematik)
    Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Geschichte und Mathematik in Jena, Staatsexamensarbeit »›Protoindustrialisierung‹, Sozialkonflikt und staatliches Handeln. Apolda 1770-1800«
  • Jan. 1999-April 2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Lehrstuhl für die Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, Prof. Dr. Hans-Werner Hahn)
  • Mai 2002-April 2009  Wissenschaftlicher Mitarbeiter der »Senatskommission zur Aufar­beitung der Jenaer Universitätsgeschichte im 20. Jahrhundert« der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 5. Juli 2004 Promotion zum Dr. phil., Gutachter Hans-Werner Hahn und Lutz Niethammer

    Dissertation »Karl Griewank (1900-1953) - ein deutscher Histori­ker im ›Zeitalter der Extreme‹«
  • seit Mai 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsabteilung der »Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der poli­tischen Parteien«, Berlin;
    verantwortlich für den Forschungsschwerpunkt »Parlamente und Parlamentarismus in Europa«;
  • seit 2019 zusätzlich Koordination des neuen Forschungsvorhabens »Konstituierung und Entwicklung der Parteien in den neuen Bundesländern 1989/90 bis 2005«
  • 24. April 2018 Habilitation an der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Habilitationsschrift »Der Schutz eines heiligen Ortes. Eine kulturgeschichtliche Studie zur parlamentarischen Polizeigewalt im europäischen Kontext« (eingereicht am 27. Juni 2017)

    Habilitationskolloquium als mündliche Prüfungsleistung 24. April 2018: »Vegetarismus im 19. Jahrhundert - die Gründung der ersten deutschen Vegetariervereine als Beginn der Öko-Bewegung?

    «.»Antrittsvorlesung« (öffentlicher Vortrag im Rahmen des Habilitationsverfahrens) am 23. Oktober 2018: »Frauenstimmrecht als Vollendung der Demokratie? Die Debatten um die Einführung des gleichen Wahlrechts für Männer und Frauen und ihre historische Bedeutung

    «Venia Legendi: Neuere und Neueste Geschichte
  • seit April 2018 selbständige Lehre als Privatdozent an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Prüfungsberechtigung für alle Studiengänge und Abschlüsse
Forschung Inhalt einblenden

Inhalt

Publikationen Inhalt einblenden

Inhalt

Lehre Inhalt einblenden

Wintersemester 2020/2021

  • Hauptseminar: „Gemeingefährliche Krankheiten“ und Pandemien im 19. und 20. Jahrhundert – kommunikations- und politikgeschichtliche Zugänge

Sommersemester 2020

  • Übung zur Methodik/Hauptseminar, Blockseminar: Parlamentsgeschichte im Museum, in Bildquellen und Architektur - mit einer Exkursion nach Berlin

Wintersemester 2019/20

  • Hauptseminar: Die Revolution(en) 1848/49. Transnationales Ereignis, regionale Politisierung, historiografische Perspektiven

Sommersemester 2019

  • Hauptseminar: Wahlen, Wahlrecht und Wahlkultur im 19. Jahrhundert

Wintersemester 2017/18

  • Basismodul: Frauen als Wählerinnen und Abgeordnete - die Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland und Europa

Sommersemester 2014 (Lehrauftrag)

  • Aufbaumodul, Blockseminar: Idee, Praxis und Krise des europäischen Parlamentarismus im langen 19. Jahrhundert

Wintersemester 2008/09

  • Vorlesung: Einführung in das Studium der Geschichtswissenschaft

Sommersemester 2008

  • Aufbaumodul: Der Wiener Kongress 1814/15

WS 2007/08

  • Einführung in das Studium der Geschichtswissenschaft (zwei parallele Kurse)

WS 2006/07

  • Grundmodul: Einführung in die Neuere Geschichte: Deutsche Geschichte 1850-1870/71

Sommersemester 2006

  • Quellenkundliche Übung: Vegetarismus und Lebensreform im 19. Jahrhundert
  • Quellenkundliche Übung: Stasi-Akten als historische Quelle

WS 2005/06

  • Grundmodul: Geschichte des Vormärz

SoSe 2005

  • Fachmodul: Wahlen, Parteien und Milieus im Kaiserreich und der Weimarer Republik

WS 2004/2005

  • Übung: Studentengeschichte des 20. Jahrhunderts

SoSe 2004

  • zusammen mit Prof. Dr. Hans-Werner Hahn, Historiographische Übung: Bonner Parlamentarismuskommission und Jenaer Parteienlexikon. Die Geschichte der bürgerlichen Parteien und ihre Erforschung in der Bundesrepublik und der DDR
  • zusammen mit Dr. Tilde Bayer, Übung zur Methodik: Quantifizierende Methoden zur Universitätsgeschichte nach 1945 mit SPSS für Historiker

SoSe 2003

  • zusammen mit Dr. Katja Deinhardt, Historiographische Übung: Stadt und Universität im 19. und 20. Jahrhundert

WS 2001/2002

  • Quellenkundliche Übung: Quellen zum Vormärz 1830-1848
  • Übung zur Methodik: Was ist Geschichte? Propädeutik des Geschichtsstudiums

SoSe 2001

  • zusammen mit Dr. Dirk van Laak, Historiographische Übung: Entwürfe zu einer Universalgeschichte. Deutsche "Weltgeschichten" im 19. Jahrhundert

WS 2000/2001

  • Historiographische Übung, zwei parallele Kurse: Metternich und der Wiener Kongreß in der Historiographie

WS 1999/2000

  • Historiographische Übung: Frauen im 19. Jahrhundert - Männer im 19. Jahrhundert

Bilder der Antrittsvorlesung von Tobias Kaiser

Foto: Tobias Kaiser
Foto: Tobias Kaiser
Foto: Tobias Kaiser
Foto: Tobias Kaiser
Foto: Tobias Kaiser
Foto: Tobias Kaiser
Foto: Tobias Kaiser
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang