Süd- und Ostafrika mit Indischem Ozean, um 1509/10

Dr. Astrid Wendel-Hansen (geb. Pajur)

Geschichte der Frühen Neuzeit
Süd- und Ostafrika mit Indischem Ozean, um 1509/10
Foto: Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel: Cod.Guelf 98 Aug.2
Astrid Wendel-Hansen (geb. Pajur), Dr.
wissenschaftliche Mitarbeiterin
Sprechzeiten:
Mittwoch nach Terminabsprache per E-Mail
Raum 202
Fürstengraben 13
07743 Jena
Vita Inhalt einblenden
  • seit 08/2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Geschichte der Frühen Neuzeit von Prof. Dr. Kim Siebenhüner an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 08/2020 – 06/2021 Lehrauftrag am Historisches Institut an der Universität Stockholm
  • 03/2019 Doktorandenaustausch am Centre for Textile Studies an der Universität Kopenhagen
  • 01/2018 – 06/2018 Visiting Research Fellow an der Harvard University
  • 02/2015 - 06/2020 Promotion am Historisches Institut an der Universität Uppsala mit der Dissertation: Dress Matters: Clothes and Social Order in Tallinn, 1600–1700
  • 09/2012 – 06/2014 Studium M.A. Geschichte der Frühen Neuzeit in Nordeuropa and der Universität Uppsala
  • 09/2008 – 06/2012 Studium M.A. Geschichte und englische Literatur an der Universität Edinburgh
  • Sprache: estnisch, englisch, schwedisch, deutsch
Forschung Inhalt einblenden

Forschungsschwerpunkte:

  • Geschichte des Konsums und der materiellen Kultur
  • Kulturgeschichte des Ökonomischen und der alltäglichen Wirtschaftspraktiken
  • Geschichte des Handels in der Frühen Neuzeit
  • Geschichte des Eigentums und des Vererbens in der Frühen Neuzeit
  • Geschichte Schwedens und des baltischen Raumes
Mitgliedschaften Inhalt einblenden
Publikationen Inhalt einblenden

Aufsätze in Sammelbänden

  • Wendel-Hansen, Astrid, „Aspirational Artisans: Dress Regulations and Dress Practices in Seventeenth-century Tallinn“, in: Paula Hohti Erichsen (Hg.), Refashioning the Renaissance (erscheint Manchester 2022)
  • Pajur, Astrid, „The Fabric of a Corporate Society: Sumptuary Laws, Social Order and Propriety in Early Modern Tallinn“, in: Johanna Ilmakunnas und Jon Stobart (Hg.), A Taste for Luxury in Early Modern Europe: Display, Acquisition and Boundaries (London, 2017), 21–38.

Monographien

  • Pajur, Astrid, Dress Matters: Clothes and Social Order in Tallinn, 1600–1700 (Uppsala, 2020). Dissertation.

Populärwissenschaftliche Beiträge

  • Wendel-Hansen, Astrid, „Loomanahk varauusaja tallinlase garderoobis“, in: Pia Ehasalu (Hg.), Proceedings of the Tallinn City Museum (erscheint Tallinn 2021)
  • Pajur, Astrid und Põltsam-Jürjo, Inna, „Rõivad“, in: Lea Kõiv et al. (Hg.), Tallinna Ajalugu II 1561–1710 (Tallinn, 2019), s. 285–288.

Rezensionen

  • Hall, Elias und Pajur, Astrid, „”Visualising Difference: Objects, Space and Practice in Early Modern Europe“, Stockholm, 10–12 oktober 2014’, Historisk tidskrift 135:3 (2015), s. 567–568.
Lehre Inhalt einblenden

Wintersemester 2021/2022

  • Basismodul: Aufstieg und Untergang der Großmacht Schweden (1521-1721)
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang