Veranstaltung_Smartphone

Vorträge

ARCOSUR
Veranstaltung_Smartphone
Foto: ARCOSUR

2021

Claudia Tomadoni: "¿La política condiciona al territorio o viceversa? Notas sobre el manejo de la pandemia en Alemania" Inhalt einblenden
XXII. Tagung der Geographie_UNLP Illustration: UNLP

8. und 9. April 2021, Argentinien (online)

Dr. Claudia Tomadoni hielt am 9. April einen Vortrag bei der XXII. Tagung der Forschung und Lehre der Geographie. Die Veranstaltung wurde organisiert von der Abteilung Geographie und dem Zentrum für geographische Forschung der Fakultät für Geistes- und Erziehungswissenschaften der Universidad Nacional de La Plata, Argentinien.

Der Vortrag von Dr. Tomadoni trug den Titel: “Prägt die Politik den Raum oder ist es vice versa? Anmerkungen zur Pandemiebewältigung in Deutschland”.

Weitere Informationen

Hier der Link

https://www.youtube.com/watch?v=KaisgmEQoyg

Claudia Hammerschmidt: "Der Kampf um Menschenrechte in der zeitgenössischen Mapuche-Literatur" Inhalt einblenden
Claudia Hammerschmidt_Bonn Screenshot: ARCOSUR

27.01.2021, Deutschland (online)

Prof. Dr. Claudia Hammerschmidt hielt am 27. Januar 2021 einen Vortrag zum Thema "Der Kampf um Menschenrechte in der zeitgenössischen Mapuche-Literatur" an der Universität Bonn.

Dieser fand statt im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung „Sind Menschenrechte universal? Perspektiven aus Lateinamerika“, des Interdisziplinären Lateinamerika-Zentrums (ILZ), der Abteilungen Altamerikanistik und Romanistik.

Hier der Link:
https://www.ilz.uni-bonn.de/fotogalerie/ilz-in-youtube/kampf-um-menschenrechte-in-der-zeitgenoessischen-mapuche-literatur

Claudia Hammerschmidt: Buchpräsentation "Sentido de lugar. Ensayos sobre poesía chilena de los territorios sur-patagónicos" Inhalt einblenden
Buchpräsentation_Sentido de Lugar Foto: ARCOSUR

20.01.2021, (Chile) online

Die Buchpräsentation kann man auf dem folgenden Video ansehen (von 2:53 bis 1:23:49)

Hier der Link:

https://www.youtube.com/watch?v=xvUDt7ogI_A

Juan Felipe Castro Maldonado: “África en América: historia y etnografía en la literatura latinoamericana (1920-1960)” Inhalt einblenden
Juan Felipe Castro Maldonado Screenshot: ARCOSUR

09.02.202, Deutschland (online)

Juan Felipe Castro Maldonado hielt am 09.02.2021 online einen Vortrag mit dem Titel: “África en América: historia y etnografía en la literatura latinoamericana (1920-1960)”.

Dieser Vortrag fand im Rahmen der Reading Group: Decolonization, Neocolonialism and Human Rights - Decolonization of the Latin American Literary Canon am Institute of Latin America Studies der Columbia University statt. Diese Gruppe wird geleitet von Dr. Catarina von Wedemeyer, Mitglied des Forschungskolloquiums von Prof. Dr. Hammerschmidt. 

2020

Claudia Hammerschmidt: "Ausdruck von Abwesenheit und (neo)koloniale Wunden in der zeitgenössischen Mapuche-Lyrik" Inhalt einblenden
Internationale Ringvorlesung von INHUS-CONICET-UNMdP Internationale Ringvorlesung von INHUS-CONICET-UNMdP Foto: INHUS-CONICET-UNMdP

25.11.2020, online

Vortrag von Prof. Dr. Claudia Hammerschmidt

Der Vortrag von Prof. Dr. Claudia Hammerschmidt wurde im Rahmen der internationalen Ringvorlesung des Instituts für Geistes- und Sozialwissenschaften (INHUS-CONICET) der Universidad Nacional de Mar del Plata (UNMdP), Argentinien, gehalten. 

Der Rektor der UNMdP, CPN Alfredo Lazzeretti, hieß Prof. Dr. Claudia Hammerschmidt herzlich willkommen und Prof. Dr. Mariela Blanco der UNMdP präsentierte die Konferenz.

Kompletter Vortrag auf: https://www.youtube.com/watch?v=e3F5WedEaSU

Claudia Tomadoni: "Krisen und regional ungleiche Entwicklung in Lateinamerika" Inhalt einblenden
Symposium_SINGER_Brazil_2020 Foto: UNIFESSPA

10.11.2020, online

Vortrag von Dr. Claudia Tomadoni

Die Präsentation fand im Rahmen des zweiten nationalen Symposiums für regionale Geographie “Die Wiederentdeckung der Region” und des ersten internationalen Seminars “Der Raum des jungen 21. Jahrhunderts. Das Amazonasgebiet im Zentrum der Welt” statt. 

Die Veranstaltungen wurden von der Universidade Federal do Sul e Sudeste do Pará organisiert, wo sie von Dr. Eudes Leopoldo koordiniert wurden. Die Diskussionsrunde, an der die KollegInnen Mónica Arroyo (USP) und Ivo Theis (FURB) aus Brasilien und Rodrigo Hidalgo (PUC) aus Chile teilnahmen, wurde von Guillherme Ribeiro (UFRR) koordiniert. 

Hier kann man den Vortrag ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=oeL3IE1QxVQ

Hans Fernández: "Spektatoriale Poetiken Lateinamerikas" Inhalt einblenden
Hans Fernández_FSU Jena Hans Fernández_FSU Jena Screenshot: ARCOSUR

10.11.2020, online

Hans Fernández hielt am 10. November 2020 einen Vortrag mit dem Titel "Spektatoriale Poetiken Lateinamerikas" beim Literaturwissenschaftlichen Forschungskolloquium (Prof. Dr. Claudia Hammerschmidt) am Institut für Romanistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Claudia Tomadoni: "Umwelt und nachhaltige Entwicklung mit Gender-Perspektive" Inhalt einblenden
Umwelt und nachhaltige Entwicklung mit Gender-Perspektive Umwelt und nachhaltige Entwicklung mit Gender-Perspektive Abbildung: MAyDS_Argentina

28.10.2020, online

Vortrag von Dr. Claudia Tomadoni und Mg. Cristina Maiztegui

Es wurde ein neuer Dialog über Gender, Umwelt, Umweltpolitik und nachhaltige Entwicklung mit Gender-Perspektive zwischen Vertretern des Ministeriums für Umwelt und nachhaltige Entwicklung der Argentinischen Republik (MAyDS) und den Fachexpertinnen @CTomadoni und @CMaiztegui geführt.

Das MAyDS und das Netzwerk von Frauen im Umweltdialog (REDMEDA) laden ein.

Moderation: Marita Olivarez (MAyDS).

Hier kann man die Vorträge ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=mqUye-eBO2o

Claudia Tomadoni: "Staat, Gesellschaft und Territorium in Deutschland in der Konjunktur Covid-19" Inhalt einblenden
CLACSO_internacionales Symposium_Crisis COVID CLACSO_internacionales Symposium_Crisis COVID Abbildung: CLACSO

21.07.2020, online

Vortrag von Dr. Claudia Tomadoni

In dem Symposium wird eine vorläufige Analyse einiger der weltweiten sozialen Veränderungen, ausgehend von der strukturellen Krise durch die rasante Ausbreitung des Covid-19, vorgenommen.

Vortragende: Karina Batthyány (Uruguay), – Esteban Torres (Argentina), Jose Mauricio Domingues (Brasil), Thomas Jeffrey Miley (Reino Unido), Michael Cohen (Estados Unidos), Claudia Tomadoni (Alemania) y Maria Paula Meneses (Portugal).

Moderation: Pablo Vommaro (Argentina) 

Weitere Informationen: https://www.clacso.org/crisis-del-covid-19-transformaciones-del-estado-y-cambio-social-mundial/

Hier kann man das Video ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=sHGpHkCwdAg

2017

Claudia Hammerschmidt: "Alrededor de los cincuenta años de tres tristes tigres" Inhalt einblenden
Paris-Sorbonne Foto: Paris-Sorbonne

05.02.2017, Paris

Prof. Dr. Claudia Hammerschmidt, participó en la mesa redonda "Alrededor de los cincuenta años de tres tristes tigres" en Université Paris-Sorbonne.

El evento tuvo lugar el 5 de febrero del 2017 en el marco del Seminario América Latina: "Escrituras Plurales - Escrituras Transnacionales" en el Centro de Investigaciones Interdisciplinarias para el Mundo Contemporáneo Ibérico.

Claudia Tomadoni: "Territorium und Resilienz aus der Gesundheitperspektive“ Inhalt einblenden
Claudia Tomadoni Foto: ARCOSUR

12.09.2017, Comodoro Rivadavia, Argentinien

Dr. Claudia Tomadoni am 12. September einen Vortrag zum Thema „Territorium und Resilienz aus der Gesundheitperspektive“ und koordinierte anschließend einen dazugehörigen Workshop.

Der Vortrag fand im Rahmen einer Tagung zum Thema öffentliche Gesundheit statt, die vom lokalen Gesundheitsamt in Comodoro Rivadavia, Argentinien, organisiert wurde.

2016

Claudia Tomadoni: "Glocalizzazione emancipante: quando gli attori mettono in movimiento" Inhalt einblenden
Claudia Tomadoni im ALAC Cremona Foto: ARCOSUR

16.10.2016, Cremona, Italien

Dr. Claudia Tomadoni hielt am 16.10.2016 einen Vortrag mit dem Titel  “Glocalizzazione emancipante: quando gli attori mettono in movimiento" in Cremona, Italien. 

Dieser fand im Rahmen des II. Kongress lateinamerikanischer Gedanken und Kultur “Identität und Widerstand” statt, welcher von der Asociación Latinoamericana de Cremona (ALAC) organisiert wurde. 

Hier kann man den Vortrag ansehen

Information

Dieser Bereich unserer Website wird derzeit aktualisiert

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang