Silueta Graben Jena

Tagungen

ARCOSUR
Silueta Graben Jena
Foto: Menara Guizardi
Regionales CALAS-Center Cono Sur (Buenos Aires) Dialogsplattform “Politik, Affekte und Identitäten in Lateinamerika” Inhalt einblenden
CALAS_Dialogsplattform_2021 CALAS_Dialogsplattform_2021 Illustration: UNSAM_CALAS

Am 14, 15, 16, 22 und 23 April 2021 hat im Maria Sibylla Merian CALAS Center Cono Sur und Brasilien die zweite Plataforma de Diálogo stattgefunden. Diese wurde gemeinsam organisiert von der Universidad Nacional de San Martín (UNSAM, Argentinien) und der Friedrich-Schiller-Universität Jena durch eine Zusammenarbeit der Co-Direktorinnen Claudia Hammerschmidt (FSU Jena) und Luciana Anapios (UNSAM), des akademischen Komités der UNSAM, bestehend aus Silvia Grinberg, José Garriga Zucal und Leandro Losada, sowie mit der Unterstützung der administrativen Koordinatorinnen Claudia Tomadoni (FSU Jena) und Sofia Espul (UNSAM).  

Die Veranstaltung ermöglichte herausragenden ForscherInnen aus Deutschland, Argentinien, Australien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Spanien, Mexiko, Paraguay und Uruguay in einen interdisziplinären, -generationalen und -territorialen Dialog über das Thema “Politik, Zuneigung und Identitäten in Lateinamerika” zu treten.  

Die Eröffnungsrede wurde von Anna Hickey-Moody von Melbourne (Australien) aus gehalten und trug den Titel The affective politics of faith”. Während der fünf Tage wurden neun thematische Gruppen entwickelt, die als Workshops funktionierten und drei Schwerpunkte bearbeiteten: 1) Zuneigung, Identität und Ausdrucksformen; 2) Machtbeziehungen und Regulierung von Gefühlen; 3) Krisen und Gefühle in makropolitischen Prozessen Lateinamerikas. Den Abschlussvortrag mit dem Titel “Experiencias emocionales globales, cultura material y dominación masculina” hielt Javier Moscoso von Spanien aus.

Außerdem ist die Anwesenheit des Rektors der UNSAM, Carlos Greco, zu unterstreichen, welcher den TeilnehmerInnen seinen Dank aussprach und eine Wiederholung einer solchen Veranstaltungen begrüßte. 

Alle Vorträge und Konferenzen können auf dem YouTube-Kanal des CALAS angesehen werden.

 

Workshop Netzwerk Patagonien (Jena) “Transnationalität, Wertschöpfungsketten und soziale Konflikte in Südchile” Inhalt einblenden
Workshop_November_2020 Workshop_November_2020 Foto: ARCOSUR

Am 30.11.2020 wurde in Jena der Workshop  “Transnationalität, Wertschöpfungsketten und soziale Konflikte im Süden Chiles” im Onlineformat durchgeführt. Die Begrüßungsansprache wurde von Prof. Claudia Hammerschmidt und Abschlusspräsentation von den Professoren Klaus Dörre und Jorge Rojas gehalten.

Im Laufe des Vortrags stellten Kai Koddenbrock (Frankfurt/Main), Sophia Hoffmann (Berlin), Jakob Graf (Jena), Stefan Schmalz (Berlin), Johanna Sittel (Jena), Dasten Julián & Team (Temuco, Chile), Anne Engelhardt (Kassel), Hernán Cuevas Valenzuela (Valdivia, Chile), Katy Fox-Hodess (Sheffield) und Camilo Santibáñez Rebolledo (Santiago) ihre Forschungen vor. 

Hier kann man das Programm  [pdf, 194 kb] esansehen.

Regionales CALAS-Center Cono Sur (Buenos Aires) Dialogsplattform „neue Hassdiskurse und ihre Gegendiskurse in Lateinamerika“ Inhalt einblenden
Plataforma 2019_Merian CALAS Cono Sur_Argentina_Afiche general Plataforma 2019_Merian CALAS Cono Sur_Argentina_Afiche general Foto: UNSAM

Die erste Dialogsplattform, die gemeinsam von der Friedrich-Schiller-Universität und der Universidad Nacional de San Martin im Rahmen des Merian CALAS Centers Cono Sur organisiert wurde, fand vom 15. bis zum 17. Oktober 2019 im Regionalsitz des Merian CALAS Centers Cono Sur, in Buenos Aires, Argentinien, statt. 

Zu dieser Veranstaltung versammelten sich über 120 ForscherInnen aus Amerika und Europa, welche Vorträge und Konferenzen zum Thema „neue Hassdiskurse und ihre Gegendiskurse in Lateinamerika“ hielten. 

Auch die Präsentation der Mapuche-Musikerin Anahí Mariluan, sowie die Vorführung des Dokumentarfilms „Moving Sand/ Topos“ der argentinisch-deutschen Filmproduzentin Jeanine Meerapfel erfuhren große Zustimmung. 

Hier kann das Programm angesehen werden [pdf, 269 kb]

Rita Segato Eröffnungskonferenz

Vortrag Dora Barrancos

 

Posterausstellung Pan-Visiones Porteñas (Buenos Aires) "Leopoldo Marechal, Xul Solar y la 'recepción secreta' de dos heterodoxos de la cultura argentina" Inhalt einblenden
Pan-Visiones Porteñas_Mar del Plata Pan-Visiones Porteñas_Mar del Plata Foto: ARCOSUR

26.09.-02.10.2019, MUSEO XUL SOLAR - FUNDACIÓN PAN KLUB, Buenos Aires, Argentinien.

Posterausstellung "Pan-Visiones Porteñas. Leopoldo Marechal, Xul Solar y la 'recepción secreta' de dos heterodoxos de la cultura argentina"

Museo Xul Solar - Fundación Pan Klub, Buenos Aires (Láprida 1212)

Eröffnung: 26. September 2019, 18.30 Uhr

Posterausstellung Pan-Visiones Porteñas (Mar del Plata) "Leopoldo Marechal, Xul Solar y la 'recepción secreta' de dos heterodoxos de la cultura argentina" Inhalt einblenden
Pan-Visiones porteñas_Mar del Plata Pan-Visiones porteñas_Mar del Plata Foto: ARCOSUR

23.-24.09.2019, Mar del Plata, Argentinien

Biblioteca Central de la Universidad Nacional de Mar del Plata (Rodríguez Peña 4046)
Eröffnung: 23. September 2019, 15 Uhr

Posterausstellung Pan-Visiones Porteñas (Jena) "Leopoldo Marechal, Xul Solar und ihre 'heimliche Rezeption' in der argentinischen Kultur" Inhalt einblenden
Pan_Visiones Portenas_Proyecto Marechal Pan_Visiones Portenas_Proyecto Marechal Foto: C. Hammerschmidt

 

Im Rahmen des Marechal-Projekts fand die Posterausstellung in der FSU Jena statt "Pan-Visiones Porteñas. Leopoldo Marechal, Xul Solar und ihre 'heimliche Rezeption' in der argentinischen Kultur" in der FSU Jena statt.


22. bis 30. Juni 2019, Foyer Campus, Carl-Zeiss-Str. 3, Jena
Eröffnung: 22. Juni, 11 Uhr

Internationales Koloquium der Tematisches Netzwerk Patagonia (Comodoro Rivadavia) "Escrituras de la memoria: Literatura intercultural y derechos humanos en la Patagonia transnacional" Inhalt einblenden
Comodoro_2019 Comodoro_2019 Foto: ARCOSUR

Hier können Sie das Programm [pdf, 723 kb] der Tagung einsehen

Workshop Netzwerk Patagonien (Jena) "Solidarische Ökonomie und ‚nachhaltige’ Alternativen zum Extraktivismus?" Inhalt einblenden
Workshop Netzwerk Patagonien in Jena Workshop Netzwerk Patagonien in Jena Foto: ARCOSUR

Das Programm [pdf, 298 kb] und der Flyer [jpg, 74 kb] zur Veranstaltung sind hier abrufbar. Weitere Informationen finden Sie auch unter diesem Link. [pdf, 2 mb]

Thematisches Netzwerk Patagonien (Coyhaique) "Transculturalidad en la frontera: hibridez, transnacionalidad e intermedialidad en la literatura patagónica" Inhalt einblenden
Coyhaique Coyhaique Foto: TN Patagonia

Die 3. Internationale Tagung zum Thema "Transkulturalität an der Grenze: Hybridität, Transnationalität und Intermedialität in der Literatur Patagoniens" fand vom 4.-7. Oktober 2017 an der Universidad Austral de Chile, Campus Patagonia in Coyhaique statt.
Das Programm [pdf, 260 kb] und der Flyer [png, 1 mb] zur Veranstaltung sind hier abrufbar. Weitere Informationen finden Sie auch unter diesem Link.

Thematisches Netzwerk Patagonien (Temuco) III Strategietreffen: Ungleichheit/Nachhaltigkeit Inhalt einblenden

Vom 29.-31. März 2017 fand an der Universidad Católica de Temuco (Chile) das dritte Strategietreffen des Thematischen Netzwerks Patagonien, das vom DAAD finanziert wird, unter dem Titel: „Desigualdad/Sustentabilidad” (zu Deutsch: Ungleichheit/Nachhaltigkeit) statt.

Am 29. März wurde sich dem Thema Extraktivismus gewidmet, insbesondere im Kontext von Araucanía, und dabei die Themen von Ungleichheit und Extraktivismus im Süden Chiles analysiert. Am 30. und 31. März wurden netzwerkinterne Angelegenheiten evaluiert: Fortschritte, Ergebnisse, Teilprojekte, Perspektiven, usw. Außerdem nahmen die WissenschaftlerInnen des Netzwerks an einem Workshop über den interkulturellen Campus teil, einem virtuellen Ort, an dem sich alle WissenschaftlerInnen online trafen, die nicht physisch in Temuco anwesend sein konnten. 

Am Treffen nahmen WissenschaftlerInnen der sieben deutschen, argentinischen und chilenischen Universitäten teil, die das Thematische Netzwerk Patagonien bilden. Für die Friedrich-Schiller-Universität Jena waren die Professorin des Netzwerks, Prof. Dr. Claudia Hammerschmidt und Prof. Dr. Jürgen Bolten anwesend, sowie unter anderem die WissenschaftlerInnen David Foitzick und Johanna Sittel.

Mehr erfahren

Internationales Kolloquium (Jena) "Marechals Rückkehr. Die heimliche Rezeption eines 'degradierten Dichters' in der argentinischen Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts" Inhalt einblenden
Marechal Tagung 2017 Marechal Tagung 2017 Foto: ARCOSUR

 

 

 

Die internationale Tagung "Marechals Rückkehr. Die heimliche Rezeption eines 'degradierten Dichters' in der argetinischen Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts" fand vom 04.-06. Juli 2017 an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena statt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm [pdf, 260 kb] und dem Flyer [pdf, 254 kb].

Thematisches Netzwerk Patagonien (Jena) Dichtung und Musik aus Patagonien: "Wallmapu - vom Pazifik zum Atlantik". Konzert mit Anahí Rayen Mariluan. Lesung mit Sergio Mansilla, Yenny Paredes und Jorge Spíndola Inhalt einblenden
Wallmapu vom Pazifik zum Atlantik Wallmapu vom Pazifik zum Atlantik Foto: Thematisches Netzwerk Patagonien

 

 

 

Im Rahmen des Thematischen Netzwerk Patagonien fand am 12.Januar 2017 unter dem Titel "Wallmapu - vom Pazifik zum Atlantik" ein Konzert mit Anahí Rayen Mariluan sowie eine Lesung mit Sergio Mansilla, Yenny Paredes und Jorge Spíndola an der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt.

Unter diesem Link sind Videos der Veranstaltung abrufbar.

Mehr erfahren [jpg, 225 kb] 

Thematisches Netzwerk Patagonien (Jena) Jornada patagónica: "Más allá de las fronteras: Conceptos transfronterizos en la historia política y cultural de Patagonia" Inhalt einblenden
Tagung_Patagonia_2017_1 Tagung_Patagonia_2017_1 Foto: ARCOSUR

Die Tagung zum Thema "Jenseits der Grenzen: Grenzüberschreitende Konzepte in der politischen und in der Kulturgeschichte Patagoniens" fand am 11.Januar 2017 an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena statt.

Das Programm [pdf, 194 kb] der Tagung ist hier abrufbar. 

Unter diesem Link sind zudem Videos der Veranstaltung abrufbar.

Thematisches Netzwerk Patagonien (Neuquén): Zweite internationale Tagung: "Literatura patagónica y esencialismo estratégico: ficciones fundacionales y 'literatura regional' en el siglo XXI" Inhalt einblenden
iteratura patagonica titel iteratura patagonica titel Foto: Thematisches Netzwerk Patagonien

 

 

 

 

Vom 13.-14. Oktober 2016 fand im Rahmen des Thematischen Netzwerks Patagonien die zweite internationale Tagung in Comahue, Argentinien statt.

Das Programm ist unter diesem Link [pdf, 524 kb] abrufbar.

Postgraduiertenseminar (Mar del Plata) "Proyecciones de los "paradigmas" Marechal y Borges: apropiaciones y polémicas en Gamerro y Saer" (gemeinsam mit Dr. Mariela Blanco, CONICET) Inhalt einblenden
Flyer Seminario Gamerro Saer Flyer Seminario Gamerro Saer Foto: UNMDP Facultad de Humanidades

 

Vom 12.-16. September 2016 fand an der Universidad Nacional de Mar de Plata (Argentinien) gemeinsam mit Dr. Mariela Blanco (CONICET) das Postgraduertenseminar statt (DFG-gefördert). 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm [pdf, 337 kb].

XLI Congreso del IILI 2016 (Jena) "La Literatura Latinoamericana - Escrituras Globales en Contextos Locales" Inhalt einblenden
Illi Tagung Illi Tagung

 

 

 

Vom 19.-22. Juli 2016 fand in Jena der 41. Kongress des Instituto Internacional de Literatura Iberoamericana (ILLI) unter dem Titel "Die lateinamerikanische Literatur - Lokale Schriften in globalen Kontexten" statt.

Hier finden Sie das Programm [pdf, 2 mb] des Kongresses, sowie den Flyer [pdf, 2 mb] und einige Impressionen der Veranstaltungen.

Unter diesem Link finden Sie weitere Informationen zum Kongress.

Thematisches Netzwerk Patagonien (Neuquén): Zweites interdisziplinäres Strategietreffen "Identität und Hybridität" Inhalt einblenden
März 2016 März 2016 Foto: Thematisches Netzwerk Patagonien

 

 

 

Vom 08.-11. März 2016 fand an der Universidad Nacional del Comahue (Argentinien) das zweite interdisziplinäre Strategietreffen des Thematischen Netzwerks Patagonien statt. Der Titel des Treffens lautete "Identität und Hybridität". 

Hier können Sie programa-marzo-2016-UNCo-1 des Strategietreffens ansehen.

Thematisches Netzwerk Patagonien (Jena) Internationale Tagung: "¿Escribir (d)el Sur? Funciones, proyecciones e intervenciones de autoría estratégica en la literatura de la Patagonia" Inhalt einblenden
Plakat Coloquio Internacional Plakat Coloquio Internacional Foto: Thematisches Netzwerk Patagonien

Vom 04.-06. November 2015 fand in Jena im Rahmen des Thematischen Netzwerks Patagonien die internationale Tagung "¿Escribir (d)el Sur? Funciones, proyecciones e intervenciones de autoría estratégica en la literatura de la Patagonia" statt.

Hier können Sie den Flyer [pdf, 985 kb] sowie das Programm [pdf, 764 kb] und einige Impressionen der Tagung ansehen.

Unter diesem Link können Sie die Videos der Veranstaltung abrufen.

Internationale Tagung (Jena) "La escritura ecológica y "meta-final" de Guillermo Cabrera Infante. Homenaje a su obra 'casi' completa" Inhalt einblenden
Plakat 2015 Plakat 2015

 

 

Vom 22.-24. April 2015 fand an der Friedrich-Schiller-Universität Jena die internationale Tagung zum Thema "La esxritura ecológica y "meta-final" de Guillermo Cabrera Infante. Homenaje a su obr 'casi' completa" statt.

Hier können Sie sich den Flyer [pdf, 3 mb] sowie das Programm und einige Impressionen der Tagung ansehen.

Unter diesem Link sind die Videos der Veranstaltung abrufbar.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der "Charta der Vielfalt"
  • Logo des "Code of Conduct"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
Zurück zum Seitenanfang