Empfehlung zur Umstellung auf Onlinelehre

Änderungen in der Organisation von Lehrveranstaltungen

Meldung vom: 04. November 2020, 11:34 Uhr

Mit Schreiben des Präsidenten vom 30.10.2020 ist bezüglich der Organisation von Lehrveranstaltungen Folgendes zu beachten:

„Das Präsidium bittet Sie, Präsenzveranstaltungen, die didaktisch notwendig sind, aufrecht zu erhalten und solche, die nicht didaktisch zwingend als Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden müssen, auf digitale Formate umzustellen. Diese Bitte erfolgt in Absprache mit den Studiendekanen und Studiendekaninnen. Dort, wo eine Umstellung möglich ist, sollte sie aus Gründen der Chancengleichheit für Studierende fakultäts- bzw. studiengangsintern einheitlich erfolgen.“

Damit gilt die Vorgabe, dass Lehrveranstaltungen für Erstsemesterstudierende in Präsenz angeboten werden sollen, nicht mehr. „Didaktisch zwingend“ ist eine Formulierung, die sehr hohe Ansprüche stellt und gleichzeitig einen Ermessensspielraum lässt. Das Dekanat empfiehlt generell die Umstellung auf Onlinelehre und stellt Präsenzunterricht in die Eigenverantwortung der Lehrenden. Für wissenschaftliche Mitarbeiter*innen und Lehrbeauftragte liegt die Verantwortung bei den jeweils dienstvorgesetzten Professor*innen bzw. Institutsdirektor*innen.

Bitte informieren Sie sich diesbezüglich über aktuelle Entwicklungen unter:
https://www.uni-jena.de/aktuelles_Semester+

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang