Autorenlesung "Die Reparatur der Welt" mit Slobodan Šnajder

ORT: Galerie im Speicher, Markt 16, 07743 Jena
Beginn
03. Dezember 2019, 19:30 Uhr
Ende
03. Dezember 2019, 22:00 Uhr
Veranstaltungsart
Buchvorstellung
Ort
Referent
Slobodan Šnajder
Veranstalter
Institut für Slawistik und Kaukasusstudien
Ernst-Abbe-Bücherei Jena
Veranstaltungssprache
Deutsch
Barrierefrei
nein
Öffentlich
ja

Für seinen 2019 in deutscher Übersetzung erschienenen Roman "Die Reparatur der Welt" wurde
Šnajder mehrfach ausgezeichnet. In diesem sprachmächtigen Jahrhundertroman erzählt er vom
Schicksal einer Familie in den Extremen des 20. Jahrhunderts. Die Gesandten Maria Theresias reisen
in die Hungergebiete des Schwabenlandes und locken Urvater Kempf nach Transsilvanien. Mehr als
150 Jahre später kommen erneut Gesandte, die die sogenannten Volksdeutschen heim ins Reich
holen und für die Waffen-SS rekrutieren sollen. Der Dichter Georg Kempf wird an die Ostfront
geschickt, desertiert und kehrt nach Kriegsende nach Jugoslawien zurück, weil ihm die Russen
schriftlich attestieren, "für die richtige Sache" gekämpft zu haben. Georg freundet sich mit der
Partisanin Vera an, sie heiraten. Doch die Geschichte macht es ihnen schwer, einen gemeinsamen
Weg zu gehen.

Šnajder legt ein sprachmächtiges Epos über die wechselhafte Geschichte des 20. Jahrhunderts und
zugleich ein Werk über Heimat, Migration, die Integration deutscher Auswanderer*innen und damit die
Geschichte der sogenannten Donauschwaben vor - ein europäisches Schicksal in den Wirren eines
bewegten Jahrhunderts.

Snajder Foto: Institut
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang