Kolloquium der Kaukasusstudien

Workshop in Caucasus Studies
Beginn
28. Juni 2019, 14:00 Uhr
Ende
28. Juni 2019, 18:30 Uhr
Veranstaltungsarten
Kolloquium
Workshop
Ort
Veranstaltungssprache
Deutsch und Englisch
Barrierefrei
nein
Öffentlich
ja

Am 28.06.2019 findet zum zweiten Mal das Kolloquium der Kaukasusstudien statt. Studierende und Promovierende, die sich in ihren Abschlussarbeiten mit dem Kaukasus, seinen Kulturen, den Sprachen, seiner Geschichte und neueren politischen Entwicklungen beschäftigen, tragen ihre Forschungsprojekte vor. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

PROGRAMM

1. Sektion (14 Uhr – 15.30 Uhr): Politikwissenschaften & Anthropologie

14:00–14:30  Hemmfaktoren der Krisenprävention im Fall des Krieges in Georgien/Südossetien 2008—Martin Wölbert

14:30–15:00  Everyday life in old Tbilisi: living in a confined space—Joseph Sparsbrod

15:00 –15:30  The construction of self-worth between two life-worlds- Georgian migrant women between Georgia and Greece—Weronika Zmiejewski

15:30– 16:00  Kaffeepause

2. Sektion (16-17 Uhr): Sprachwissenschaften

16:00-16:30  Gender agreement in Tabasaran—Natalia Bogomolova

16:30 –17:00  The influence of the Georgian complementizer on Tsova-Tush complex clauses—Felix Anker

17:00-17:30  Kaffeepause

3. Sektion (17.30 – 18.30 Uhr): Anthropologie

17:30-18:00  Zur Politischen und sozialen Lage der ethnischen Minderheiten in Georgien– Sophio Mgaloblishvili

18:00– 18:30  Identity transformation of Yezidi–Kurds in Armenia—Tamar Khutsishvili

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang