Ein Stift, der das Wort Wissen in einem Wörterbuch unterstreicht

Sprachausbildung

Lektorate des Instituts für Slawistik und Kaukasusstudien
Ein Stift, der das Wort Wissen in einem Wörterbuch unterstreicht
Foto: CC0

Willkommen auf der Seite rund um unsere Sprachen. Hier finden Sie Informationen zum Aufbau der Sprachkurse und Kontaktdaten der zuständigen Lektor(inn)en.

Wenden Sie sich bei Fragen bitte an die Lektor(inn)en der jeweiligen Sprache oder an das Sekretariat. Aktuelle Informationen, beispielsweise zu Einstufungstests, erhalten Sie über die Meldungen auf der Startseite des Instituts

Slawische Sprachen

Bosnisch / Kroatisch / Serbisch Inhalt einblenden

Lektor(inn)en:

Dr. Milica Sabo

Studienbestimmungen:

Sie können Bosnisch / Kroatisch / Serbisch mit oder ohne Vorkenntnisse studieren. Wenn Sie keine Vorkenntnisse haben, dann beginnen Sie bitte mit den Grundkursen Kroatisch/Serbisch a und b. Wenn Sie Vorkenntnisse haben, dann wenden Sie sich bitte zwecks Einstufung an Frau Dr. Sabo. Es besteht die Möglichkeit, die Sprache innerhalb der BA-Studiengänge Slawistik Schwerpunkt Süd im Kern- und Ergänzungsfach, Slawistik Schwerpunkt Ost im Kernfach, Südosteuropastudien im Kern- und Ergänzungsfach, Wirtschaft und Sprachen und der MA-Studiengänge Slawische Sprachen, Literaturen und Kulturen, Südosteuropastudien und Literatur-Kunst-Kultur zu belegen. Belegung der Sprachkurse als ASQ ist auch in anderen BA-Studiengängen möglich.

Die sprachliche Ausbildung des B/K/S beinhaltet die Entwicklung der sprachlichen Kompetenzen des Sprechens, Lesens, Schreibens und Hörverstehens bis zum Niveau B2 nach Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen. Die Lernziele in den Sprachmodulen verfolgen sowohl den Ausbau des philologisch-fundierten Wissens als auch den Ausbau der kommunikativen Anforderungen in der Zielsprache. HerkunftssprecherInnen (Sie sind HerkunftssprachensprecherIn, wenn Sie B/K/S in der Familie, teilweise in der Schule in B/K/S-Ländern erworben haben.) erhalten eine fundierte sprachliche Ausbildung, welche angesichts ihrer mitgebrachten sprachlichen Fertigkeiten weiter gefördert wird. Ein Auslandssemester nach Kroatien oder nach Serbien ist ebenfalls möglich, sei es über Erasmus oder mit einem Stipendium. 

graphische Illustration Foto: Milica Sabo/FSU
Bulgarisch Inhalt einblenden

Lektor(inn)en:

Dr. Gergana Börger

Studienbestimmungen:

Sie können Bulgarisch mit oder ohne Vorkenntnisse studieren. Wenn Sie keine Vorkennt-nisse haben, dann beginnen Sie bitte mit den Grundkursen Bulgarisch a und b. Wenn Sie Vorkenntnisse haben, dann wenden Sie sich bitte zwecks Einstufung an Frau Dr. Börger. Es besteht die Möglichkeit, die Sprache innerhalb der BA-Studiengänge Slawistik Schwer-punkt Süd im Kern- und Ergänzungsfach, Slawistik Schwerpunkt Ost im Kernfach, Südost-europastudien im Kern- und Ergänzungsfach, Wirtschaft und Sprachen (Belegung als ASQ auch in anderen BA-Studiengängen möglich) und der MA-Studiengänge Slawische Spra-chen, Literaturen und Kulturen, Südosteuropastudien und Literatur-Kunst-Kultur zu belegen.

graphische Illustration Foto: Gergana Börger/FSU
Polnisch Inhalt einblenden

Lektor(inn)en:

Dr. Ewa Krauß

Studienbestimmungen:

Die Sprache können Sie bei uns studieren, ohne dass Sie Vorkenntnisse besitzen oder wenn Sie bereits diese haben (einen exemplarischen Verlauf der Inhalte finden Sie nachfolgend). Sie begegnen ihr in den Studiengängen BA Westslawistik EF, BA Ostslawistik KF, BA Wirtschaft und Sprachen, MA Slawische Sprachen, Literaturen und Kulturen sowie natürlich im MA-Studiengang Interdisziplinäre Polenstudien.

Außerhalb von dieser Kursstruktur, deren Aufbau sich nach den Niveaustufen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen richtet, wird einmal im Semester ein Sprachkurs für HerkunftssprecherInnen angeboten, in dem in einer kleinen Gruppe, stark individualisierend, an der Ausdrucksweise und den literalen Fertigkeiten der mehrsprachig aufgewachsenen NutzerInnen der polnischen Sprache gearbeitet wird.

graphische Illustration Foto: Ewa Krauß/FSU
Russisch Inhalt einblenden

Lektor(inn)en:

Dr. Jochen Podelo
Dr. Swetlana Rudolf
Dr. Albina Voblikova

Studienbestimmungen:

Sollten Sie sich im Slawistik-Studium für das Russische entscheiden, ist zunächst zu klären, ob Sie Vorkenntnisse mitbringen. Ist dies nicht der Fall, besuchen Sie vor dem 1. Fachsemester das Propädeutikum, auf welches A-Kurse folgen. Haben Sie bereits Vorkenntnisse und können diese in einem Einstufungstest vor dem 1. Fachsemester nachweisen, werden Sie in B-Kurse eingruppiert. Die nachfolgende Abbildung stellt unser Gesamtangebot an Russisch-Kursen schematisch und in einer exemplarischen Abfolge dar. Der Umfang Ihrer Leistung variiert je nach Studiengang. Für nähere Bestimmungen konsultieren Sie bitte die studiengangsspezifischen Regelungen.

graphische Illustration Foto: Jochen Podelo/FSU
Tschechisch Inhalt einblenden

Lektor(inn)en:

Diese Sprache wird von Lehrbeauftragten unterrichtet. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat.

Studienbestimmungen:

Sie können Tschechisch mit oder ohne Vorkenntnisse studieren. Wenn Sie keine Vorkenntnisse haben, dann beginnen Sie mit den Grundkursen Tschechisch a und b. Wenn Sie Vorkenntnisse haben, dann wenden Sie sich bitte zwecks Einstufung an die Tschechisch-Lektorin. Es besteht die Möglichkeit, die Sprache innerhalb der BA-StudiengängeSlawistik Schwerpunkt Ost im Kernfach, Linguistik Ergänzungsfach, Wirtschaft und Sprachen (Belegung als ASQ auch in anderen BA-Studiengängen möglich) und der MA-Studiengang Slawische Sprachen, Literaturen und Kulturen zu studieren.

graphische Illustration Foto: Martina Berrocal/FSU

Kaukasische Sprachen

Georgisch Inhalt einblenden

Lektor(inn)en:

Dr. Natia Reineck

Studienbestimmungen:

Sie können Georgisch mit oder ohne Vorkenntnisse studieren (einen exemplarischen Verlauf der Inhalte finden Sie nachfolgend). Es besteht die Möglichkeit die Sprache im Studiengang Kaukasusstudien als BA-Ergänzungsfach oder als MA zu belegen. Eine Belegung als ASQ ist auch in anderen BA-Studiengängen möglich.

graphische Illustration Foto: Natia Reineck/FSU

Andere südosteuropäische Sprachen

Albanisch Inhalt einblenden

Lektor(inn)en:

Diese Sprache wird von Lehrbeauftragten unterrichtet. Bei Fragen zum Albanischen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Thede Kahl.

Studienbestimmungen:

Sie können Albanisch mit oder ohne Vorkenntnisse studieren. Jedes Wintersemester wird das einführende Modul BSOE 2.1 und jedes Sommersemester das darauf aufbauende BSOE 2.2 zum Albanischen angeboten. Die Albanisch-Module bestehen jeweils aus einer Vorlesung, einer sprachpraktischen Übung und einem Tutorium. Es besteht die Möglichkeit, die Sprache innerhalb des Studienganges Südosteuropastudien im BA und MA zu belegen.

Neugriechisch Inhalt einblenden

Lektor(inn)en:

Diese Sprache wird von Lehrbeauftragten unterrichtet. Bei Fragen zum Neugriechischen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Thede Kahl.

Studienbestimmungen:

Sie können Neugriechisch mit oder ohne Vorkenntnisse studieren. Jedes Wintersemester wird das einführende Modul BSOE Gr 1 und jedes Sommersemester das darauf aufbauende BSOE Gr 2 zum Neugriechischen angeboten. Die Neugriechisch-Module bestehen aus jeweils einer sprachpraktischen Übung im Umfang von vier SWS. Es besteht die Möglichkeit, die Sprache innerhalb des Studienganges Südosteuropastudien im BA und MA zu belegen.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang