Eine Kamera und ein paar Polaroidfotos auf einer alten Karte

Auslandsaufenthalte

Eine Kamera und ein paar Polaroidfotos auf einer alten Karte
Foto: CC0

Im Ausland studieren und wichtige Erfahrungen sammeln!

Ein Auslandsstudium bietet die Möglichkeit eigenen Horizont zu erweitern, Sprachkenntnisse zu verbessern und eine neue Kultur kennenzulernen. Für Studierende einer Philologie ist das unentbehrlich. Sie können in Sprachkursen Ihre Sprache/n trainieren, an einer ausländischen Universität studieren oder aber auch ein Praktikum im Ausland absolvieren. Unten finden Sie Informationen zu den verschiedenen Angeboten, die die Länder unserer Zielsprachen betreffen.

Erasmus+

ERASMUS-Koordinatorin des Instituts für Slawistik und Kaukasusstudien: Dr. Milica Sabo 
Zusätzliche Informationen (bspw. Erfahrungsberichte) auf der Webseite unserer Universität

Erasmus-Partnerschaften Inhalt einblenden

Institut für Slawistik und Kaukasusstudien bietet folgende fachinterne Austauschmöglichkeiten, die Sie im Rahmen des Erasmus+-Programms absolvieren können:

Bulgarien:
Universität Veliko Trnovo
Universität Sofia
Universität Plovdiv

Griechenland:
Universität Athen

Kroatien:
Josip Juraj Strossmayer Universität Osijek
Universität Zagreb

Polen:
Jagiellonian Universität Krakow
Universität Poznan

Slowakei:
Universität Presov Košice

Slowenien:
Universität Ljubljana

Tschechien:
Universität Budweis
Universität Olomuc

Türkei:
Universität Erzurum
Universität Istanbul

Ungarn:
Universität Szeged

Voraussetzungen für die Teilnahme Inhalt einblenden

Sie…

  • sind voll immatrikuliert im Studiengang Slawistik, B.A. (Schwerpunkt Ost oder Süd) / West, EF) / Südosteuropastudien B.A. oder M.A. / Slawische Sprachen, Literaturen und Kulturen, M. A. an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • haben mindestens ihr erstes Studienjahr abgeschlossen
  • besitzen Sprachkenntnisse der Arbeitssprache im Ausland (mind. B1/ B2-Niveau)
Bewerbung Inhalt einblenden

Einzureichen:

  • Erasmus-Bewerbungsformular
  • Motivationsschreiben (Beweggründe für einen Auslandsaufenthalt und die gewählte Universität) (auf Deutsch)
  • tabellarischer Lebenslauf (auf Deutsch)
  • Abiturzeugnis bzw. Nachweis eines vergleichbaren Schulabschlusses
  • bisher erworbene Studiennachweise - ggf. sind diese beim Prüfungsamt der Fakultät anzufordern, ansonsten Friedolin-Ausdruck
  • Nachweise über Fremdsprachenkenntnisse (Arbeitssprache: mind. B1/ B2-Niveau)
  • Empfehlungsschreiben eines Fachdozierenden, kann die Bewerbung ggf. unterstützen, ist aber keine zwingende Voraussetzung

Bitte die Bewerbungsunterlagen als lose Blätter (ggf. in einer Folie) einreichen.

Bewerbungstermin,-ort:        

15. Januar (für Beginn ab folgendem akademischen Jahr)
bei Fachkoordinator: Dr. Milica Sabo

Auswahlkriterien und Gewichtung:

Motivation: 40%
Sprachkenntnisse: 30%
Studienleistungen: 20%
Form der Bewerbung: 10%

Hinweise zum Sprachnachweis Inhalt einblenden
  • Sie sollten am besten bereits bei der Bewerbung über das erforderliche Sprachniveau der Lehrsprache verfügen, spätestens jedoch vor Antritt des Auslandsstudiums.
  • Das Sprachenzentrum der FSU bietet u.a. Sprachkurse an in: Englisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch etc. Informieren Sie sich frühzeitig!
Weitere Vorgehensweise Inhalt einblenden
  • Interessenten bewerben sich bis zum 15. Januar.
  • Geeignete Studierende werden im Fachbereich ausgewählt und über den Erfolg der Bewerbung schriftlich informiert.
  • Ausgewählte Studierende teilen die Annahme des Platzes mit (siehe Annahmeerklärung IB) Link Formulare
  • Danach erfolgt eine Meldung der Studierenden an das Internationale Büro der Friedrich-Schiller-Universität Jena und an die jeweilige Partneruniversität. Diese setzt sich in der Regel direkt mit den Studierenden in Verbindung.
  • Ausgewählte Studierende füllen entsprechende „Erasmus applications forms“ der jeweiligen Gastuniversität aus. (meist online-Formulare und ab März/ April auf Webseiten der Gastuniversität erhältlich)
  • Das Internationale Büro berät über weitere Verfahrensweise und Angebote in einer Orientierungsveranstaltung zu Beginn des SoSe (Einladung erfolgt durch das IB per Email)

Universitätspartnerschaften

Tschechien Inhalt einblenden

Karls-Universität Prag

Fächer:
2 Plätze - alle Fächer

Konditionen:
Erlass der Studiengebühren und Stipendium in Höhe von 1.500 KC
Freie Unterkunft im Wohnheim, nur wenn die aufnehmende Fakultät über Mittel verfügt

Ansprechpartner:
Internationales Büro (bis 15.01. d. J.)

Webseite der Universität

Russland Inhalt einblenden

Moskauer Staatliche Lomonossow-Universität

Fächer:
1 Platz - Wirtschaftswissenschaften
1 Platz - alle Fächer

Konditionen:
Erlass der Studiengebühren
Freie Unterkunft im Wohnheim und Stipendium, in Abhängigkeit von den finanziellen Möglichkeiten der aufnehmenden Fakultät

Ansprechpartner:
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Internationales Büro (bis 15.01. d. J.)

Webseite der Universität

Staatliche Universität St. Petersburg

Fächer:
1 Platz - alle Fächer

Konditionen:
Erlass der Studiengebühren

Ansprechpartner:
Internationales Büro (bis 15.01. d. J.)

Webseite der Universität

Polen Inhalt einblenden

Jagiellonen-Universität Krakau

Fächer:
2 Plätze - alle Fächer

Konditionen:
Erlass der Studiengebühren und freie Unterkunft im Wohnheim

Ansprechpartner:
Internationales Büro (bis 15.01. d. J.)

Webseite der Universität

Weißrussland Inhalt einblenden

Belorussische Staatliche Universität Minsk

Fächer:
2 Plätze - alle Fächer

Konditionen:
Erlass der Studiengebühren 

Ansprechpartner:
Internationales Büro (bis 15.01. d. J.)

Webseite der Universität

Ungarn Inhalt einblenden

Eötvös-Lorŕand-Universität Budapest

Fächer:
2 Plätze - alle Fächer (außer BWL/VWL)

Konditionen:
Erlass der Studiengebühren 
Freie Unterkunft im Wohnheim, nur wenn die aufnehmende Fakultät über Mittel verfügt

Ansprechpartner:
Internationales Büro (bis 15.01. d. J.)

Webseite der Universität

Georgien Inhalt einblenden

Georgische Staatliche Universität Tbilisi

Fächer:
1 Platz - Kaukasiologie

Konditionen:
Erlass der Studiengebühren 

Ansprechpartner:
Kaukasiologie, Dr. E. Dadunashvili

Webseite der Universität

Bulgarien Inhalt einblenden

Universität "Hl. Kyril u. Method" Veliko Tarnovo

Fächer:
1 Platz - Slawistik (nicht in jedem Jahr ausgeschrieben)

Konditionen:
Erlass der Studiengebühren 

Ansprechpartner:
Slawistik, Prof. T. Kahl

Webseite der Universität

Rumänien Inhalt einblenden

Al I. Cuza-Universität Iasi

Fächer:
1 Platz - Rumänistik (nicht in jedem Jahr ausgeschrieben)

Ansprechpartner:
Rumänistik, Prof. V. Bopp-Filimonov

Webseite der Universität

Bewerbung:

Bewerben können sich Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaft und Naturwissenschaften, die zum Zeitpunkt der Bewerbung mindestens im 3. Fachsemester eingeschrieben sind.

Für Ihre Bewerbung um einen Studienplatz werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Bewerbungsformular (siehe Formulare)
  • Empfehlungsschreiben eines Hochschullehrers
  • Auflistung aller Scheine, Module, Kurse mit Notenangabe
  • Kopie des Zwischenprüfungs- bzw. Vordiplomzeugnisses (falls vorhanden)
  • Lebenslauf (tabellarisch)
  • Sprachnachweise (soweit vorhanden)

Bewerbungstermin im Internationalen Büro: 15.01. des laufenden Jahres; bei den genannten Hochschullehrern gemäß deren Festlegungen.

Sprachpraktika in Russland

Es besteht für Studierende unseres Instituts die Möglichkeit, Sprachpraktika an den folgenden beiden Universitäten in Russland und Weißrussland durchzuführen: 

Staatliche Universität Minsk in Weißrussland 
Ansprechpartnerin: Dr. Albina Voblikova
 
Staatliche Akademie Altaj für Bildung in Bijsk/Russland
Ansprechpartnerinnen: Frau Janna Hoffmeister

Internationales Büro

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang