Prof. Dr. Gabriella Schubert

Frau Prof. Dr. Gabriella Schubert hatte von 1995 bis 2010 die Professur für Südslawistik inne. Sie ist schriftführende Herausgeberin der Zeitschrift für Balkanologie.
Gabriella Schubert, Prof. Dr.
G.Schubert@uni-jena.de
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Vita Inhalt einblenden
  • Geboren und aufgewachsen in Budapest/Ungarn
  • 1971-77: Studium der Slawistik und Balkanologie an der Freien Universität Berlin
  • 1977: M.A. ebd.; Magisterarbeit: Die ungarischen Lehnwörter im Serbokroatischen unter besonderer Berücksichtigung der Rückentlehnungen
  • 1077-82: Wissenschaftliche Assistentin, Abteilung Balkanologie des Osteuropa-Instituts der Freien Universität Berlin
  • 1981: Promotion ebd.; Promotionsarbeit: Ungarische Einflüsse in der Terminologie des öffentlichen Lebens der Nachbarsprachen (Balkanologische Veröffentlichungen des Osteuropa-Instituts an der Freien Universität Berlin 7)
  • 1982: Dissertations-Preis der Südosteuropagesellschaft München
  • 1986-95: Akademische Rätin an der Abteilung Balkanologie des Osteuropa-Instituts
  • 1991: Habilitation an der Freien Universität Berlin, venia legendi für das Fach Balkanologie; Habilitationsschrift: Kleidung als Zeichen. Kopfbedeckungen im Donau-Balkan-Raum, Berlin 1993 (Balkanologische Veröffentlichungen des Osteuropa-Instituts 20.)
  • ab 1993: kommissarische Leitung der Abteilung Balkanologie des Osteuropa-Instituts
  • 1992: Gastprofessur an der Fakultät für Volkskunde der Eötvös-Universität Budapest;
  • Juli 1995: Ruf an die Friedrich-Schiller-Universität Jena auf die Professur für Südslawistik
  • bis 2010: Professorin für Südslawistik und Südosteuropastudien an der FSU Jena; Aufbau des seit WS 1997/98 durchgeführten interdis­ziplinären Studiengangs „Südosteuropastudien“
  • ab 2006: Mitbegründung und Mitarbeit in dem von der DFG geförderten Graduiertenkolleg „Kulturelle Orientierungen und gesellschaftliche Ordnungsstrukturen in Südosteuropa“
Publikationen Inhalt einblenden

Monographien

  1. Die ungarischen Lehnwörter im Serbokroatischen unter besonderer Berücksichtigung der Rückentlehnungen. Magisterarbeit, vorgelegt beim FB 17, Neuere Fremdsprachli­che Philologien, der Freien Universität Berlin, 1977.
  2. (gemeinsam mit Bernd Juds): Momir Vojvodić: Sa izvora mojih gora. Pjesme./Aus den Quellen meiner Berge. Gedichte. Übersetzt und eingeleitet von Gabriella Schubert; deutsche Nachdichtungen von Bernd Juds. Berlin 1981. (Veröffentli­chung der Deutsch-Jugoslawischen Kulturgesellschaft Berlin mit Unterstüt­zung des Senators für Kulturelle Angelegenheiten).
  3. Ungarische Einflüsse in der Terminologie des öffentlichen Lebens der Nachbarspra­chen (Doktordissertation). Berlin 1982. (Balkanologische Veröffentlichungen des Ost­europa-Instituts an der Freien Universität Berlin, Hg. v. N. Reiter, Band 7.).
  4. Kleidung als Zeichen. Kopfbedeckungen im Donau-Balkan-Raum. Band 20 der "Balka­nologischen Veröffentlichungen des Osteuropa-Instituts Berlin". Berlin 1993
  5. Im Druck: Die Ungarn: Im Spannungsfeld zwischen Ost und West. Erster Teil: Selbstverortung im Wandel der Zeiten

 

Herausgeberschaften

  1. Sprache in der Slavia und auf dem Balkan. Slavistische und balkanologische Aufsätze. Norbert Reiter zum 65. Geburtstag. (gemeinsam mit U. Hinrichs, H. Jachnow, R. Lauer).. Wiesbaden 1993 (Opera Sla­vica 25.)
  2. Talvj. Therese Albertine Luise von Jakob-Robinson (1797 - 1870). Aus Liebe zu Goethe: Mittlerin der Bal­kanslawen (gemeinsam mit Friedhilde Krause): Weimar 2001.
  3. Bilder vom Eigenen und Fremden aus dem Donau-Balkan-Raum. Analysen literarischer und anderer Texte (gemeinsam mit Wolfgang Dahmen). Südosteuropa-Studie 71. München 2003.
  4. Serben und Deutsche. Traditionen der Gemeinsamkeit gegen Feindbilder/Srbi i Nemci. Tradicije zajedništva protiv predrasuda (gemeinsam mit Zoran Konstantinović und Ulrich Zwiener). Jena und Erlan­gen 2003.
  5. Zoran Djindjć – für ein demokratisches Serbien in Europa / Zoran Đinđić – za demokratsku Srbiju u Ev­ropi (gemeinsam mit Milovan Božinović und Ulrich Zwiener): Jena 2005.
  6. Makedonien. Prägungen und Perspektiven. Wiesbaden 20005.
  7. Serben und Deutsche. Zweiter Band: Literarische Begegnungen / Srbi i Nemci. Knjiga druga: književni susreti. Jena 2006. (Schriften des Collegium Europaeum Jenense 35.)
  8. Serbien in Europa. Leitbilder der Moderne in der Diskussion. Wies­baden 2008.
  9. Mitherausgeberin (gemeinsam mit Hom Sundhaussen) des Sammelbandes Prowestliche und anti­westliche Diskurse in den Balkanländern/Südosteuropa. 43. Int. Hochschulwoche der Südosteuropa-Ges. in Tutzing 4.-8.10.2004. München 2008.
  10. Europa, das ich meine … Stellungnahmen zu den Werten Europas. Jena 2009.
  11. Talfj i srpska književnost i kultura (gemeinsam mit Vesna Matović). Beograd 2008.
  12. Europäisierung - Globalisierung – Tradition. Herrschaft und Alltag in Südosteuropa. München et al. 2015 (Südosteuropa-Jahrbuch 41.) (gemeinsam mit Klaus Roth und Wolfgang Höpken)
  13. Serben und Deutsche im 20. Jahrhundert - im Schatten offizieller Politik. Wiesbaden 2015 (Forschungen zu Südosteuropa. Sprache – Literatur – Kultur 12.) 

 

Beiträge in Sammelbänden und Zeitschriften. Eine Auswahl

  • Südosteuropäische Hirtenmäntel. Versuch einer Typologie. In: Zeitschrift für Balkanologie XVI (Wiesbaden 1980), S. 148 - 185.
  • Die Rolle der Frau im Volksglauben der Südslawen. In: Slavica Gandensia Nr. 7 - 8 (Gent 1980/81), S. 157 - 179.
  • Bulgarisch "staja, odaja, soba". In: Die slawischen Sprachen, Band 1 (Salzburg 1982), S. 90 - 107.
  • Uloga sudjenica u porodičnim običajima balkanskih naroda / Le rôle des fées dans les coutumes familiales des peuples balkaniques. In: Makedonski folk­lor, god. XV, br. 29 - 30 (Skopje 1982), S. 89 - 96.
  • Die Guslaren in der Kulturtradition der Völker Jugoslawiens. In: Epische Ge­sänge. Veranstal­tungsreihe des Internationalen Instituts für Vergleichende Musik­studien in Berlin, im April 1982 (Begleitheft).
  • Die bulgarische Samovila und ihre balkanischen Schwestern. In: Kongreß­band des I. Int. Bulgaristik-Kongresses in Sofia, im Mai 1981. Bălgarskata kultura i vzaimodejstvieto i săs svetovnata kultura. 2. Etnografija i folklor. Sofia 1982, S. 372 - 394.
  • Ungarische Einflüsse in den slawischen Sprachen unter besonderer Berück­sichtigung einiger weit verbreiteter Termini des öffentlichen Lebens. In: Die slawischen Sprachen, Band 4 (Salzburg 1983), S. 95 - 111.
  • Etymologische Besonderheiten der slawischen Farbbezeichnungen. In: Die slawischen Sprachen, Band 6 (Salzburg 1984), S. 105 - 123.
  • Textilien als magische Mittel der Verhütung und Heilung von Krankheiten im südöstlichen Eu­ropa. In: Zeitschrift für Balkanologie XX (Wiesbaden 1984), S. 91 - 121.
  • Slawisch-ungarische Wechselbeziehungen im Hausbau und in der Wohnkul­tur - aus sprach- und kulturhistorisch-volkskundlicher Sicht. In: Festschrift für Josef Schrenk. Hg. v. Wolfgang Girke und Helmut Jachnow. München 1984, S. 197 - 217 (Aspekte der Slavistik).
  • Turkish oda and Hungarian szoba in the languages and residential cultures of the Balkan Peninsula. In: Central Asiatic Journal, Vol. 29, No. 3 - 4 (Wiesbaden 1985), S. 242 - 265.
  • Das Bulgarien-Bild deutscher Reisender in der Zeit der Osmanenherrschaft. In: Bulgarian Histori­cal Review 1985, Nr. 4 (Sofia 1985), S. 69 - 81(= Zeit­schrift für Balkanologie Band 26/1, Wiesbaden 1990, S. 103 - 122.).
  • Der Heilige Georg und der Georgstag auf dem Balkan. In: Zeitschrift für Balkanologie XXI (Wiesbaden 1985), S. 80 - 105.
  • Uloga žene u narodnom lečenju na Balkanu [Die Rolle der Frau in der Volksheilkunde auf dem Balkan]. In: Balcanica XVI-XVII (Beograd 1985/86), S. 167 - 181.
  • Das Interesse deutscher Gelehrter gegen Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts für die bulgarische Volkskultur. In: Bulgarian Historical Review 1986, 4 (Sofia 1986), S. 59 - 67. (= Deutsch-Bulgarische Kulturbeziehungen 1878 - 1918, Hg. v. W. Gesemann, G. Markov). Sofia 1988, S. 16 - 29.
  • Ivan Vazovs "Pod igoto" als Quelle für die bulgarische Volkskunde. In: Fest­schrift für Wolf­gang Gesemann, Band 1: Beiträge zur Bulgaristik. Mar­burg/Lahn 1986, S. 213 - 233 (Typoskript-Edition Hieronymus. Slavisti­sche Sprachen und Literaturen, Band 6.
  • Farben und ihre Symbolik bei den Bulgaren. In: W. Gesemann, K. Haralampieff, H. Schaller (Hg.): Einundzwanzig Beiträge zum II. Int. Bulgaristik-Kongreß in Sofia 1986. Neuried 1986, S. 315 - 343 (Bulgarische Sammlung, Band 6.).
  • Die Rolle der Ungarn bei den Aufklärungs- und Emanzipationsbewegungen der Nachbarvölker (unter Berücksichtigung sprachlicher Gegebenheiten). In: B. Fehlig (Hg.): Vermittlung und Rezeption. Beiträge zu den geistesge­schichtlichen Berührungen in der Aufklärungs­zeit. Frankfurt/Main, Bern, New York 1987, S. 155 - 184 (Opuscula Fenno-Ugrica Gottingensia II.).
  • Die Frau in der Volksheilkunde auf dem Balkan. In: N. Reiter (Hg.): Die Stellung der Frau auf dem Balkan. Beiträge zur Tagung vom 3. - 7. Septem­ber 1985 in Berlin, Berlin 1987, S. 219 - 231. (Osteuropa-Institut an der Freien Universität Berlin. Balkanologische Veröffentlichungen 12.).
  • Methods Werk in Pannonien und die Magyaren nach der Landnahme. In: Symposium Methodianum. Beiträge der Int. Tagung in Regensburg (17. - 24. April 1985) zum Gedenken an den 1100. Todestag des hl. Method. Neu­ried 1988, S. 293 - 305. (Selecta Slavica 13.)
  • Ungarische Einflüsse im Handelswesen der Nachbarvölker. In: Märkte und Warenaustausch im pannonischen Raum. Vorträge des 4. Int. Symposiums "Ethnographia Pannonica" in Székesfehérvár 1987. Székesfehérvár 1988, S. 51 - 63. (Bulletin du musée roi Saint-Étienne, Serie A, Nr. 28.).
  • Die Rolle der Kleidung in den Nationalbewegungen der Donauvölker. In: Zeitschrift für Balkano­logie 24 (Wiesbaden 1988), S. 145 - 172. (= Die un­ga­rische Sprache im Do­nauraum I. Beziehungen und Wechselwirkungen an der Wende des 18. und 19. Jahr­hunderts. Int. Ung. Phil. Ges. Budapest - Wien 1989, S. 314 - 332.).                                  
  • Vuk Karadžić - der Volkskundler. In: Sprache, Literatur, Folklore bei Vuk Ste­fanović Karadžić. Beiträge zu einem internationalen Symposium, Göttingen (8. - 13.2.1987), Hg. v. R. Lauer. Wiesbaden 1988, S. 309 - 321. (Opera Sla­vica 13.).
  • Ungarische und türkische Vorbilder in den Wohnkulturen der Balkanvölker. In: Ideen, Ob­jekte und Lebensformen. Gedenkschrift für Zsigmond Bátky. Hg. v. B. Gunda, L. Lukács und A. Paládi-Kovács.Székesfehérvár 1989, S. 41 - 55 (Az István Király Múzeum Közleményei, Reihe A, Nr. 29.).
  • Farbsymbolik auf dem Balkan (bei Türken und Südslawen). In: Religious and Lay Symbol­ism in the Altaic World and Other Papers. Proceedings of the 27th Meeting of the PIAC Walberberg, FRG (June 12th to 17th, 1984), ed. by K. Sagaster, in coll. with H. Eimer. Wiesbaden 1989, S. 341 - 360.
  • Berlin und Südosteuropa. In: Berlin und Osteuropa. Ergebnisse einer Vor­tragsreihe. Hg. v. Klaus Meyer. Berlin 1991, S. 177 - 209.
  • Deutschsprachige Reiseberichte zu Eßgewohnheiten und Tischsitten der Muslimen auf dem osma­nisch besetzten Balkan. In: Körper, Essen und Trin­ken im Kulturverständnis der Bal­kanvölker. Beiträge zur Tagung vom 29. - 24. November 1989 in Hamburg. Hg. v. D. Burkhart, Berlin 1991, S. 107 - 116. (Balkanologische Veröffentlichungen des Osteuropa-Instituts Berlin, Band 19.).
  • Von den 'Nationaltrachten' zur europäischen Stadtkleidung. Wandlungspro­zesse im Kleidungsverhal­ten der Donau-Balkan-Völker. In: Mitteilungen der Berliner Gesellschaft für Antrhopologie und Urgeschichte Band 12, Berlin 1991, S. 69 - 84 = Von den 'Nationaltrachte' zur europäischen Stadtkleidung: Zum Wandel im Kleidungsverhal­ten der Donau-Balkan-Völker. In: K. Roth (Hg.): Die Volkskultur Südosteuropas in der Moderne. München 1992, S. 197 - 234. ((Südosteuropa-Jahrbuch 22.)
  • Farben als Mittel der Lebensorganisation bei den Slaven. In: Znakolog, Vol. 3 (1991), S. 209 - 236.
  • "Pfeffer" und "Paprika" im Südosten Europas. Eine sprach- und kulturhi­sto­ri­sche Betrachtung. In: "Zeitschrift für Balkanologie, Band 28 (1992), S. 104 - 130.
  • Überlegungen zur Balkan-Ethnologie. In: Sprache in der Slavia und auf dem Balkan. Slavistische und balkanologische Aufsätze. Festschrift für Norbert Reiter zum 65. Geburtstag. Hg.: U. Hinrichs, R. Lauer, H. Jachnow, G. Schubert. Wiesbaden 1993, S. 233 - 245. (Opera Slavica 13.)
  • Formen höfischer Kleidung in Südosteuropa und ihre Verbindungen zu Mode und Tracht. In: Hö­fische Kultur in Südosteuropa. Bericht der Kolloquien der Südosteuropa-Kommis­sion 1988 bis 1990. Hg. v. R. Lauer und H. G. Majer. Göttingen 1994, S. 377 - 405 (Abhandlungen der Ak. d. Wiss. in Göttingen. Phil.-Hist. Klasse, 3. Folge, Nr. 203).
  • Pfeifen und Flöten aus Ton im Donau-Balkan-Raum. In: Zeitschrift für Balkanologie Bd. 30/1 (1994), S. 65 - 84.
  • "Kohn" und "Grün" in ungarischen Witzen und Anekdoten der Gegenwart. In: Juden und Antisemitismus im östlichen Europa. Hg. v. M. Hausleitner und M. Katz. Berlin 1995, S. 147 - 162. (Multidisziplinäre Veröffentlichungen des Osteuropa-Instituts an der FU Berlin Bd. 5)
  • Codes in culture and their role in traditional clothing habits of peoples in South-East Europe. In: E. Karpodini-Dimitriadi (ed.): Ethnography of European traditional cultures. Their role and perspektives in a multicultural world. Athen 1995, S. 96 - 101.
  • Formen von Identität und Abgrenzung in Witzen aus dem Donau-Balkan-Raum. In: K. Roth (Hg.): Mit der Differenz leben. Europäische Ethnologie und Interkulturelle Kom­munikation. München 1996: S. 79 - 94. (Münchener Beiträge zur Interkulturellen Kommunikation 1, Südosteuropa-Schriften 19.)
  • Auf den Spuren von Königssohn Marko. In: E. Hardten/A. Stanislavljević/D. Tsakiris (Hg.): Der Balkan in Europa, Frankfurt/Main 1966, 151 - 164.
  • Ungarn und Rumänen. Sprache, Kultur, Ideologie. In: Sprache und Politik: Die Balkansrachen in Vergangenheit und Gegenwart (Hg. v. H. Schaller). München 1996, S. 261 - 276.
  • On Interdisciplinar Aspects of Balkanology. In: Le folklore: ses rapports à l’ethnologie euro­péenne et à l’histoire dans l’enseignement supérieur en Europe. Budapest 1996, 353 - 358.
  • Zu deutschen Übertragungen balkanslavischer Volkspoesie. In: Chr. Fischer, U. Steltner (Hrsg.): Die Rezeption europäischer und amerikanischer Lyrik in Deutschland. Ber­lin, Bern, New York, Paris, Wien 1997, S.
  • Einzelaspekte neuer Mehrsprachigkeit im ehemaligen Jugoslawien. In: socio­linguistica, Internatio­nales Jahrbuch für Europäische Soziolinguistik (Hg. v. U. Ammon, Klaus J. Mattheier, Peter H. Nelde). Tübingen 1997, S. 83 - 93.
  • Zum Motiv der conceptio magica in ost- und südosteuropäischen Märchen. In: Sprache - Text - Geschichte. Festschrift für Klaus-Dieter Seemann (Hg. v. A. Guski und W. Kośny). München 1997, S. 275 - 285.
  • Sprache in Abgrenzungsstrategien im ehemaligen Jugoslawien. In: Interkulturelle Kommunika­tion im Nationalstaat (Hg. v. Chr. Giordano, R. Colombo Dougoud, Elke-Nicole Kappus. Münster 1998, 235 - 247.
  • Folkloristisches Erbe – folklorisierter, mythologisierter politischer Diskurs. In: A. Richter, E. G. Muščenko (Hrsg.): Das XX. Jahrhundert. Slavische Literaturen im Dialog mit dem Mythos. Hamburg 1998, 271 - 290.
  • Homo narrans und homo ridens in Südosteuropa. Alltagsbewältigung und Identität in Schwank und Witz. In: Die Welt der Slaven XLIV, 1999, 135 - 154.
  • Die Ungarn in Europa. In: Eurolinguistik. Ein Schritt in die Zukunft (Hg. v. N. Reiter). Wiesbaden 1999, 193 - 205.
  • Die biblische Schöpfungsgeschichte in einer bulgarischen Volkserzählung. In: Europäische Ethno­logie und Folklore im internationalen Kontext. Festschrift für Leander Pet­zoldt zum 65. Geburtstag (Hg. v. I. Schneider). Frankfurt am Main 1999, 675 - 184.
  • Auf der Suche nach der eigentlichen Heimat - Jakov Ignjatović und Danilo Kiš. In: U. Steltner (Hrsg.): Auf der Suche nach einer größeren Heimat ... Sprachwechsel / Kulturwech­sel in der slawischen Welt. Jena 1999, 89 - 104.
  • Mythos "Europa" - aus entgegengesetzten Perspektiven. In: Zeitschrift für Balkanologie 35/2
  • Multikulturelles Südosteuropa. Schlaglichter auf ein Miteinander und dessen Ausdrucksformen. In: Südostdeutsches Archiv XLII./XLIII. (München 1999/2000), 1 -  22.
  • Nyelv, kultúra, identitás a Kárpát-medencében [Sprache, Kultur, Identität im Karpatenbe­cken]. In: Jeles jogok – jogos jelek. Nyelvi jogok – társadalmi konfliktusok. Magyar Szemiotikai Társaság. Budapest 2000, 119 – 134.
  • Zu den Aufgaben der Balkan-Ethnologie im 21. Jahrhundert. In: Uwe Hinrichs und Uwe Büttner (Hgf.): Die Südosteuropa-Wissenschaften im neuen Jahrhundert. Akten der Tagung vom 16. – 19.10.1999. Wiesbaden 2000, 247 – 253.
  • Kartini ot Evropa ot protivopoložni perspektivi [Bilder von Europa aus entgegengesetzten Perspektiven]. , 27 – 37. In: Velikotărnovski universitet „Sv. Sv. Kiril i Metodij“. Centăr za obučenie na studenti i specializanti – Sofija (Hg.): Balkanite i evropejskata integracija [Der Balkan und die europäische integration]. Sofija 2001, 27 – 37.
  • Talvj. Therese Albertine Luise von Jakob-Robinson (1797 - 1870). Aus Liebe zu Goethe: Mittle­rin der Balkanslawen. In: Talvj. Therese Albertine Luise von Jakob-Robinson (1797-1870) ... (hg. v. G. Schubert und F. Krause),  Weimar 2001, 13 – 18.
  • Die Bauopferballade und ihre Literarisierung in einer Erzählung von Angel Karalijčev. In: Zeit­schrift für Balkanologie Heft 27/2 (Wiesbaden 2001), 218 – 225.
  • Mythos und Realität in südosteuropäischen Balladen vom Bauopfer. In: Zeitschrift für Balkanolo­gie 38 (2002), 79 – 90.
  • Marko Kraljević – eine Identifikationsfigur der Südslawen. In: Gabriella Schubert und Wolf­gang Dahmen (Hrsg.): Bilder vom Eigenen und Fremden aus dem Donau-Balkan-Raum. Analysen literarischer und anderer Texte. München 2003, 101 – 120.
  • Zur Rezeption serbischer Volkspoesie und Belletristik in Deutschland/O recepciji srpske narodne poezije i beletristike u Nemačkoj.. In: Gabriella Schubert, Zoran Konstantinović und Ul­rich Zwiener (Hrsg.): Serben und Deutsche. Traditionen der Gemeinsamkeit gegen Feindbil­der/Srbi in Nemci. Tradicije zajedništva protiv predrasuda. Jena und Erlangen 2003, 107 – 142.
  • (gemeinsam mir Miro Mašek): Weimar-Jena und die serbische Nationalbewegung/Vajmar-Jena i srpski nacionalni pokret. In: Gabriella Schubert, Zoran Konstantinović und Ulrich Zwiener (Hrsg.): Serben und Deutsche. Traditionen der Gemeinsamkeit gegen Feindbilder/Srbi in Nemci. Tradicije zajedništva protiv predrasuda. Jena und Erlangen 2003, 163 – 182.
  • Möglichkeiten und Erfordernisse interdisziplinärer Betrachtungsweisen in der Balkanlinguistik. In: Linguistique balkanique XLI (2001), 1 (Academie Bulgare des Sciences, Sofia 2003, 63 – 70.
  • Sprache und Öffentlichkeit. In: Harald Heppner, Roumiana Preshlenova (Hrsg.): Öffentlich­keit ohne Tradition. Bulgariens Aufbruch in die Moderne. Frankfurt u. a. 2003, 69 – 81.
  • Erinnerungen an eine multikulturelle Lebenswelt zwischen Donau, Drau und Save. Roda Roda und Wilma von Vukelich. In: Germano-Slavistische Beiträge. Festschrift für Peter Rehder zum 65. Geburtstag. Hg. v. M. Okuka und U. Schweier. München 2004, 509 – 519.
  • Sekrlić i Hajne. In: Društveno-politička misao Jovana Skerlića. Beograd 2004, 187-194.
  • ‚Homo narrans’ und ‚homo ridens’ in Südosteuropa. Alltagsbewältigung und Identifikation in Schwank und Witz. In: Jenaer Universitätsreden. Philosophische Fakultät. Antrittsvor­lesungen VI, Jena 2005, 9 – 40.
  • Miloš Crnjanski über Deutschland und die Deutschen. In: Zeitschrift für Balkanologie 41, 1 (Wiesbaden 2005), 75 – 87.
  • Südosteuropäische Identität in einem sich wandelnden Europa. In: Südosteuropa Mitteilungen 45. Jg. Nr. 2 (München 2005), 30 – 41.
  • Kulturelle Traditionen als verbindende Elemente im multiethnischen Makedonien. In: Gabriella Schubert (Hg.): Makedonien in Europa. Prägungen und Perspektiven. Wiesbaden 2005, 31 – 40.
  • Imaginäre Geografien der Peripherie. Der ‚Balkan’ im Spannungsfeld europäischer Paradig­men. In: Endre Hárs, Wolfgang Müller-Funk, Ursula Reber und Clemens Ruthner (Hg.): Zentren, Peri­pherien und kollektive Identitäten in Österreich-Ungarn. Tübingen und Basel 2006, 41 – 54.
  • Domanovićev Kraljević Marko po drugi put među Srbima – satira ili politička parabola? [Domano­vićs Kraljević Marko po drugi put među Srbima – Satire oder politische Parabel?]. In: MSC Naučni sastanak slavista u Vukove dane 35/2, 7.-10.9.2005, Beograd 2006, 265 – 271.
  • Aleko Konstantinovs ‘Bai Ganju’ aus entgegengesetzten Perspektiven. In: Dietmar Endler (Hg.): Deutsch-bulgarische Begegnungen in Kunst und Literatur während des 19. und 20. Jahrhunderts. München 2006, 152 – 164 (Bulgarische Bibliothek 9.)
  • „Ein Opfer für den Genossen Tito und die Partei“. Mythenrezeption und Mythenproduktion. In: Schnittstellen. Gesellschaft, Nation, Konflikt und Erinnerung in Südosteuropa. Fest­schrift für Holm Sundhaussen zum 65. Geburtstag (Hrsg. v. U. Brunnbauer, A. Helmedach und St. Troebst). München 2007, 471-484.
  • Zur epischen Tradition im serbisch-montenegrinischen kulturellen Selbstverständnis In: Walter Lukan, Ljubinka Trgovčević, DraganVukčević (Hrsg.): Serbien und Montenegro. Raum und Bevölkerung – Geschichte – Sprache und Literatur – Kultur – Politik – Gesellschaft – Wirt­schaft – Recht. Wien: 2005 (erschienen 2007) (Österreichische Osthefte, Jahrgang 47, Heft 1–4, Ländersonderband Der Donauraum, 501-516.
  • Od čežnje do razočarenja – Ka semantici ljubavi u narodnim pesmama Južnih Slovena. In: Ro­bert Hodel (Hrsg.): Darstellung der Liebe in bonischer, kroatischer und serbischer Literatur/Prikazi ljubavi u bosanskoj, hrvatskoj i srpskoj književnosti. Od renesanse do danas. Frankfurt am Main 2007, 39-50.
  • Das goldene Zeitalter deutsch-südslawischer, insbesondere deutsch-serbischer kultureller Wechselbezie­hungen. In: Zeitschrift für Balkanologie 44 (2008), 1. Heft, 68-94.
  • Zentrum und Peripherie: Der Westen, die Mitte und der Südosten Europas. In: K. Pöge-Alder und C. Köhle-Hezinger (Hrsg.): Mitte Europas, Europas Mitte. Europa als kulturelle Konstruktion. Jena 2008, 1-22.
  • Südosteuropäische Identitäten im Spannungsfeld von Zentrum und Peripherie. In: G. Schubert und H. Sundhaussen (Hrsg.): Prowestliche und antiwestliche Diskurse in den Bal­kanländern/Südosteuropa. München 2008, 181-202 (Südosteuropa-Jahrbuch 34.)
  • Bosnisch, Kroatisch, Serbisch und Montenegrinisch in der Europäischen Union. In: Zeitschrift für Balkanologie 44 (2008) 2, 221-228.
  • Religiöse und nationale Identitätsstiftung über Sprache und Sprachnomination. Bosnisch oder bosnia­kisch? In: Jürgen Court und Michael Klöcker (Hrsg.): Wege und Welten der Re­ligionen. Forschungen und Vermittlungen. Festschrift für Udo Tworuschka. Frank­furt am Main 2009, 539-546.
  • The Black Arab of South-Slavic epic songs: merely a power-crazed and compulsive lecher? In: Inter­pretations. European Research Project for Poetics & Hermeneutics (ed. By Kata Kulavkova). Skopje 2009, 181-194.
  • Populistische Ideologeme der Selbstvergewisserung in Südosteuropa, insbeson­dere im südslawischen Raum. In: Anton Sterbling (Hrsg.): Zivilgesell­schaftliche Entwicklungen in Südosteu­ropa. 46. Int. Hochschulwoche der Südosteuropa-Gesell­schaft in Tutzing 8.-12.10.2007. München 2009, 319-330. (Südosteuropa-Jahrbü­cher 36.)
  • Verbindendes und Trennendes in den Alltagskulturen von Christen und Muslimen in Südosteuropa. In: Thede Kahl und Cay Lienau (Hg.): Christen und Muslime. Interethnische Koexistenz in südosteuropäischen Peripheriegebieten. Wien/Berlin 2009, 173-190 (Religions- und Kulturgeschichte in Ostmittel- und Südosteuropa11.)
  • Kad se Gete sreo s Vukom… Pogledi na izabrane stranice srpsko-nemačkih odnosa. In: Zbornik Matice srpske za društvene nauke br. 129/2009, 7-22.
  • Einige Überlegungen zu dem serbischen epischen Lied „Sestra Leke kapetana“ [Die Schwester des Kapitäns Leka]. In: Zeitschrift für Balkanologie 46/2 (2010), 219-236.
  • Die Sprachstandardisierungskommission zur Serbistik. In: Christan Voß und Biljana Golubović (Hrsg.): Srpska lingvistika. Serbische Linguistik. Eine Bestandsaufnahme. München-Berlin 2010, 97-104. (Studies on Language and Culture in Central and Eastern Europe 7.)
  • Literarische Entwürfe interethnischen Zusammenlebens. In: Joachim Jesko von Puttkamer und Gabriella Schubert (Hrsg.): Kulturelle Orientierungen und gesellschaftliche Ordnungsstrukturen. Wiesbaden 2010, 81-94.
  • (gemeinsam mit Joachim von Puttkamer): Kulturelle Orientierungen und gesellschaftliche Ordnungsstrukturen in Südosteuropa. Zur Einführung. In: In: Joachim Jesko von Puttkamer und Gabriella Schubert (Hrsg.): Kulturelle Orientierungen und gesellschaftliche Ordnungsstrukturen. Wiesbaden 2010, 7-18.
  • A „Falba épített feleség” balkáni változatai: mítosz és valóság. In:  Mód László, Simon András (hrsg.): Tanulmányok a 60 esztendős Barna Gábor tiszteletére. Studies in Honour of Gábor Barna on His 60th Birthday Beiträge zum 60, Geburtstag von Gábor Barna. Szeged 2010, 580-591.
  • Verarbeitungsstrategien der jüngsten Konflikte in Ex-Jugoslawien in Aphorismen, Graffiti, Witzen und Karikaturen. In: Gerhard Ressel und Svetlana Ressel (Hrsg.): Vom Umgang mit Geschehenem. Kriegsverarbeitung und Friedenssuche in Geschichte und Gegenwart der kroatischen und serbischen Literatur und Kultur. Berlin et al. 2011, 189-220. (Trierer Abhandlungen zur Slavistik 10.)
  • A színek jelentősége az ember tájékozódásában és mindennapi élete szervezésében. Székfoglalók [székfoglaló előadások] a Magyar Tudományos Akadémián. Verlag Magyar Tudományos Akadémia, 2013
  • Ungarnbilder. Hintergründe. Mythen. In: Zeitschrift für Balkanologie 47/2 (Wiesbaden 2011), 202-217.
  • Entwürfe von Männlichkeit und Weiblichkeit in Südosteuropa in ihren wesentlichen Entwicklungslinien. In: Südosteuropa Mitteilungen Jg. 52. 01/2012,  460-60.
  • Frieden, Bruder, Frieden. Musikalische Botschaften aus Südosteuropa gestern und heute. In: Zeitschrift für Balkanologie 48/1 (Wiesbaden 2012), 85-103.
  • Zu Ungarns geopolitischer Selbstverortnung. In: Zeitschrirft für Balkanologie 48/2 (Wiesbaden 2012) 49-55.
  • Les conceptions de l'adaptation de la poésie populaire serbe en Allemagne à l'époque romantique. In: La littérature Serbe dans le contexte Européen. Texte, Contexte et Intertextualité. sous la direction de Milivoj Srebro. Bordeaux 2013, 81-96.
  • Na pragu medjuvremena: Alojs Šmaus i Gerhard Gezeman o Njegošu. In: Sava Anđelković i Paul-Louis Thomas: Njegoš u ogledalima Vjekova. Paris 2013, 89-100.
  • Was ist ein Ungar? Selbstbilder und Selbsteinschätzungen. In: Zeitschrift für Balkanologie 49/1, Wiesbaden 2013, 123-136.
  • Volkskulturen/Alltagskulturen des Balkans. In: Himstedt-Vaid, Petra; Hinrichs, Uwe; Kahl, Thede (Hrsg.): Balkan-Handbuch. Wiesbaden 2014, 605-630 (Slavistische Studien 23.)
  • Entwürfe von Männlichkeit und Weiblichkeit in Südosteuropa in ihren wesentlichen Entwicklungslinien. In: Himstedt-Vaid, Petra; Hinrichs, Uwe; Kahl, Thede (Hrsg.): Balkan-Handbuch. Wiesbaden 2014, 651-666 (Slavistische Studien 23.)
  • Volksliteraturen des Balkans, insbesondere der Südslawen. In: Himstedt-Vaid, Petra; Hinrichs, Uwe; Kahl, Thede (Hrsg.): Balkan-Handbuch. Wiesbaden 2014, 605-630 (Slavistische Studien 23.)
  • Nationale Symbole der Ungarn und deren Narrative. In: Zeitschrift für Balkanologie Heft 49/2 (2013), 234-262.
  • Ritter Pfefferkorn und die wunderbare Empfängnis. In: Thede Kahl, Johannes Kramer, Elton Prifti: Romanica et Balcanica (Hgg.): Wolfgang Dahmen zum 65. Geburtstag (Jenaer Beiträge zur Romanistik). München 2015, 539-558.
  • Die Last des Anfangs - das Bauopfer in der Interpretation von Ivo Andrić. In: Zeitschrift für Balkanologie 51/1 (2015), 92-102.
  • Wem gehört der/die/das Paprika? In. Thede Kahl, Mario Kreuter, Christina Vogel (Hg.): Culinaria balkanica. Berlin 2015, 55-71.
  • Serben und Deutsche im 20. Jahrhundert - im Schatten offizieller Politik. Einleitung. In: Gabriella Schubert (Hg.): Serben und Deutsche im 20. Jahrhundert - im Schatten offizieller Politik. Wiesbaden 2015, 1-13 (Forschungen zu Südosteuropa. Sprache – Literatur – Kultur 12.)
  • Zwischen Kunst und Liebe: Maga Magazinovic und Deutschland. In: Gabriella Schubert (Hg.): Serben und Deutsche im 20. Jahrhundert - im Schatten offizieller Politik. Wiesbaden 2015, 197-208 (Forschungen zu Südosteuropa. Sprache – Literatur – Kultur 12.)

 

Forschung Inhalt einblenden

Forschungsschwerpunkte:

  • Ethnologie und Folkloristik der Ethnien Südosteuropas
  • Identitäten und Alteritäten im Donau-Balkan-Raum
  • Deutsch-südslawische Kulturbeziehungen
  • Hungarologie
Funktionen Inhalt einblenden

Ämter und Auszeichnungen

  • Mitglied der Serbischen Akademie der Wissenschaften Belgrad
  • Mitglied der Ungarischen Akademie der Wissenschaften Budapest
  • Trägerin der Konstantin-Jireček-Medaille der Belgrader Universität
  • Mitglied des Präsidiums der Südosteuropa-Gesellschaft
  • Dissertationspreis der Südosteuropa-Gesellschaft
  • Auszeichnung durch die Bulgarische Akademie der Wissenschaften
  • Auszeichnung durch die Vuk-Karadžić-Stiftung Belgrad
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang